Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0005/7935.html    Veröffentlicht: 29.05.2000 10:23    Kurz-URL: https://glm.io/7935

Berliner Start-up will größtes VoIP-Center Europas starten

Acris Communications AG will Internet-Telefonie etablieren

Das Berliner Start-up-Unternehmen Acris Communications AG will mit Unterstützung von Siemens das öffentliche Internet mit dem öffentlichen Telefonnetz verknüpfen und das Telefonieren in ISDN-Qualität übers Internet von jedem "herkömmlichen" Telefon und jeder "herkömmlichen" LCR-fähigen Telefonanlage aus ermöglichen. Ausgehend von Berlin wollen die drei Unternehmensgründer ein weltweites Netzwerk spannen: Start ist die Eröffnung des größten VoIP-Centers in Europa.

Die neue Technologie soll die Telefonkosten für jedermann deutlich senken. Im Einzelfall könnten Einsparungen von bis zu 90 Prozent realisiert werden, verspricht Acris.

Die drei Gründern der Acris Communications AG, Sven Hege, Uwe-Hartmut Döbler und Karsten Wittkopf, wollen so die herkömmliche Telefonie und neue Mehrwertdienste auf Basis des Internets integrieren.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/