Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1010/78616.html    Veröffentlicht: 13.10.2010 11:23    Kurz-URL: https://glm.io/78616

Mist

Agrar Simulator 2011 sorgt für wütende PC-Bauern

Landwirtschafts-, Müllabfuhr- und sonstige Simulationen verkaufen sich in Deutschland erstklassig - trotz meist zweifelhafter Qualität. Die Produzenten des Agrar Simulator 2011 haben den Bogen offenbar überspannt: Nach Kundenprotesten haben sie ihr Programm aus dem Handel zurückgezogen.

"Dieses 'Spiel' ist unfertig und nicht spielbar. Schon dreist was einem zugemutet wird. Es kann sich nur um einen Betrugsversuch handeln", schreibt einer von derzeit 39 Rezensenten, die einen von fünf Sternen vergeben haben, auf der Produktseite von Amazon.de über Agrar Simulator 2011. Auch in den Foren schlägt die Empörung Wellen: Das am 8. Oktober 2010 veröffentlichte Spiel der Münchner UIG GmbH strotzt offenbar vor Fehlern aller Art.

Am 12. Oktober hat das für den Vertrieb zuständige Unternehmen Koch Media in einer Mail, die auch an Golem.de ging, mitgeteilt, dass "die aktuelle Auflage des Agrar Simulator 2011 aus dem Handel zurückgezogen wird". UIG produziere eine neue Auflage, die in Kürze an den Handel verteilt werde.

Auf seiner Webseite hat UIG einen offenen Brief an die verärgerten Kunden veröffentlicht. Dort heißt es unter anderem: "Wir können Euren Unmut völlig verstehen. Es lag uns auch immer fern, Euch zu verärgern. Es ist aber leider so, dass wir von einem Mitbewerber aktiv ausgebremst wurden und werden. Man hat uns in juristische Streitereien verwickelt, die uns zeitlich ganz schön zurückgeworfen haben. Wir wissen auch, dass der ganze Ärger, der dadurch entstanden ist, auf euren Schultern ausgetragen wurde. Wir haben heute verschiedene Gespräche gehabt und entwickeln das Produkt jetzt auf jeden Fall konsequent weiter."

Das Studio arbeitet angeblich an Updates. Wer nicht über eine Internetanbindung verfügt, könne nach der Neuproduktion seine CD direkt von UIG umtauschen lassen; der alte Key soll weiterhin funktionieren. Details und Termine nennt das Unternehmen noch nicht.  (ps)


Verwandte Artikel:
Grand Theft Leak: GTA 6 spielt in Südamerika und Black Ops 4 in der Zukunft   
(07.03.2018, https://glm.io/133192 )
Spielebranche: THQ Nordic kauft Koch Media für bis zu 121 Millionen Euro   
(14.02.2018, https://glm.io/132763 )
Deutscher Computerspielpreis 2018: Beste deutsche Games nominiert   
(06.03.2018, https://glm.io/133168 )
Ubisoft: Big-Data-KI entdeckt Bugs beim Programmieren   
(06.03.2018, https://glm.io/133162 )
Far Cry 5 & Co.: Neues aus den Schatzkisten   
(05.03.2018, https://glm.io/133137 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/