Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1009/77913.html    Veröffentlicht: 13.09.2010 14:34    Kurz-URL: https://glm.io/77913

Spieletest Spider-Man Dimensions

Spider-Man hoch vier

Marvels Comic-Held Spider-Man hat über die Jahre unterschiedlichste Formen und Persönlichkeiten angenommen. Im neuen Videospiel Dimensions sind gleich vier davon integriert. Das lässt den Spieler zwischen unterschiedlichen Zeiten und Welten hin und her springen.

Schuld ist mal wieder Bösewicht Mysterio. Gleich zu Beginn von Dimensions liefert der sich einen erbitterten Kampf mit Spider-Man, der in der Zerstörung einer magischen Tafel gipfelt. Damit nimmt das Unheil seinen Lauf: Das Artefakt zerspringt in mehrere Einzelteile, die über unterschiedliche Dimensionen verteilt werden. Ziel ist es nun, das Gesamtwerk wieder zusammenzubringen - was von Spider-Man eine Reise durch die unterschiedlichsten Welten erfordert.

Die Dimensionen haben nicht nur unterschiedliche Namen, sondern repräsentieren auch jeweils eigene Comic- und Videospielvarianten des Spinnenhelden. Gekämpft wird im Amazing-Universum ebenso wie in der Ultimate-, Noir- und 2099-Welt. Während Letztere in der Zukunft angesiedelt ist und futuristische Umgebungen und Gadgets bietet, stellt die Noir-Welt eine Reise in die Vergangenheit dar; die in diesem Fall äußerst düsteren Gebiete sind allesamt in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts angesiedelt.

Witzig: Nicht nur Spider-Man und die Welten sehen jeweils anders aus, auch die Kontrahenten wie Scorpion, Deadpool oder Juggernaut haben ganz unterschiedliche Formen und Eigenheiten. Obwohl in den Dimensionen teils dieselben Widersacher warten, präsentieren diese sich oft in völlig anderer Form.

Ausnahme Noir

Was nach vier komplett unterschiedlichen Spielerlebnissen klingt, entpuppt sich in der Praxis als recht homogene Erfahrung: Auch wenn Spider-Man in den unterschiedlichen Welten besondere Spezialangriffe beherrscht, eigene Anzüge trägt und so auf bestimmte Extras wie etwa den Wutmodus zurückgreifen kann, sind meistens doch sehr ähnliche Prügelpassagen zu absolvieren, in denen sich Spider-Man mit zahllosen Kombos und Attacken, deren Zahl im Spielverlauf stetig zunimmt, Horden von Angreifern und auch zahlreichen Boss-Kontrahenten erwehrt.

Spaß macht das weitgehend trotzdem, da die Bedienung hervorragend funktioniert, Spider-Man äußerst beweglich ist und es sehr einfach gelingt, sich an Häusern entlangzuschwingen oder Wände hochzukraxeln. An machen Stellen verbietet das lineare Spieldesign allerdings den Einsatz spezieller Fähigkeiten - ohne dass dem Spieler ersichtlich wird, wieso genau in dieser Situation etwas nicht funktioniert.

Eine wirkliche spielerische Ausnahme stellt nur Noir da - anstelle von hohem Tempo und viel Action sind hier lautloses Vorgehen und Bewegung im Schatten erforderlich. Die Schleichmechanik ist zu Beginn eine nette Abwechslung, lässt allerdings Tiefgang vermissen. Im Grunde sind es immer dieselben Attacken aus düsterer Deckung heraus, die hier praktiziert werden müssen.

Spider-Man Dimensions ist für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii im Handel erhältlich und kostet etwa 60 Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit

Ganz so viel Spannung und Abwechslung, wie vier unterschiedliche Universen vorab vermuten ließen, hat Spider-Man Dimensions auf Grund mangelnder Abwechslung und viel Linearität leider nicht zu bieten. Ein gelungener Auftritt des Marvel-Helden ist es trotzdem geworden: Die Bedienung, die ebenso witzige wie actionreiche Story sowie die zahlreichen Extras wie Kostüme und Kombos vermitteln das Superheldengefühl auf überzeugende Art.  (tw)


Verwandte Artikel:
Spider-Man: Superheld mit Alltagssorgen   
(14.06.2017, https://glm.io/128364 )
Sony: Spinnend durch Häuserschluchten   
(13.06.2017, https://glm.io/128336 )
Disney: Marvel Heroes wird geschlossen   
(16.11.2017, https://glm.io/131171 )
Spieletest: Ghost Rider - Flammen, Chopper, Plagiate   
(21.03.2007, https://glm.io/51175 )
4K Ultra HD Blu-ray: In den USA sinken die Preise bereits   
(22.05.2017, https://glm.io/127957 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/