Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1009/77853.html    Veröffentlicht: 10.09.2010 08:20    Kurz-URL: https://glm.io/77853

Sinar

Digitales Rückteil bewegt Sensor pixelweise

Sinar hat mit dem Evolution86 H ein digitales Rückteil angekündigt, das eine Auflösung von 48,8 Megapixeln erreicht. Es kann im sogenannten 4-Shot-Modus den Sensor pixelweise bewegen. So soll eine höhere Bildqualität erreicht werden.

Sinars neues Rückteil sorgt bei der 4-Shot-Funktion dafür, dass die CCD-Chip-Pixelmatrix dreimal von einer Belichtung zur nächsten um genau eine Pixelrasterweite seitlich beziehungsweise in der Höhe so verschoben wird, dass jeder Bildpunkt von jeder Grundfarbe erfasst wird (Rot, Blau, 2x Grün).

Allerdings ist diese Aufnahmefunktion nur bei unbewegten Motiven sinnvoll. So sollen Moiré-Effekte reduziert werden. Wer will, kann natürlich auch Fotos ohne sich bewegenden Sensor aufnehmen. Der Sensor misst 48 x 36 mm und erreicht eine Auflösung von 8.082 x 6.042 Pixeln. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 50 bis 800.

Mit Hilfe von Adaptern kann Sinars Evolution86 H an unterschiedliche Kameraplattformen angeschlossen werden. Der Hersteller bietet Adapter für Sinar p3, Sinar Hy6, Mamiya RZ 67, RB 67, 645 AFD Pro, Fuji GX 680, Contax 645, Hasselblad V und H an. Neben einem Lüfter ist auch ein Peltier-Element zur Kühlung eingebaut. Weitere technische Details zum Evolution86 H stehen noch aus.

Das neue Rückteil soll im Oktober 2010 auf den Markt kommen und rund 21.400 Euro kosten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Leaf stellt digitales Rückteil mit drehbarem Sensor vor   
(01.04.2010, https://glm.io/74226 )
Digitales Rückteil von Mamiya mit 60 Bildern pro Minute    
(03.03.2010, https://glm.io/73549 )
Leaf stellt digitales Rückteil mit 40 Megapixeln vor   
(15.02.2010, https://glm.io/73110 )
Digitales Mittelformat für Einsteiger   
(20.10.2009, https://glm.io/70569 )
Kameras ab 1957 können mit 39 Megapixeln fotografieren   
(06.07.2009, https://glm.io/68166 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/