Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1009/77837.html    Veröffentlicht: 09.09.2010 12:46    Kurz-URL: https://glm.io/77837

Nexus One

Googles Android-Smartphone ist wieder da

Google bietet das Android Dev Phone alias Nexus One für Entwickler wieder zum Verkauf an. Seit Ende August 2010 war das Android-Smartphone ausverkauft, nachdem das Nexus One rund zwei Wochen vorher erstmals als Entwicklergerät verkauft worden war.

Ende Juli 2010 hatte Google verkündet, dass das Nexus One nicht mehr länger angeboten wird. Aber schon zwei Wochen später machte Google einen Schwenk und verkaufte das Nexus One wieder, nun allerdings nur noch als Entwicklergerät. Seit Ende August 2010 war es dann ausverkauft, nun kann das Nexus One alias Android Dev Phone wieder bei Google bestellt werden.

Die Entwicklergeräte von Google sind vor allem aus einem Grund interessant: Neue Android-Versionen bietet Google direkt für diese Geräte zum Download an, lange bevor entsprechende Updates für die mitunter baugleichen Geräte in den Versionen der Mobilfunkanbieter zu haben sind. Noch länger dauert es aber dann meist, bis neue Android-Versionen für andere Android-Smartphones erscheinen.

Die Android Dev Phones lassen sich nur mit einem kostenpflichtigen Android-Entwicklerkonto bestellen. Diese Registrierung erlaubt die Veröffentlichung von Applikationen im Android Market und kostet 25 US-Dollar. Wird das Nexus One zum Preis von 530 US-Dollar bestellt, kommen nochmals 63,06 US-Dollar Lieferkosten sowie 126,11 US-Dollar Steuern hinzu. Damit kostet das Android-Smartphone ohne Kontogebühr 718,17 US-Dollar, das sind rund 550 Euro. Das quasi baugleiche HTC Desire ist hierzulande günstiger zu haben.  (ip)


Verwandte Artikel:
Zu begehrt: Google gehen die Smartphones für Android-Entwickler aus   
(20.08.2010, https://glm.io/77359 )
Android-Smartphone: Google verkauft das Nexus One auch in Deutschland   
(05.08.2010, https://glm.io/77016 )
Android-Smartphones: Finale Version von Flash Player 10.1 für Nexus One ist da   
(17.08.2010, https://glm.io/77251 )
Android: Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen   
(22.02.2018, https://glm.io/132919 )
Android P: Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt   
(21.02.2018, https://glm.io/132888 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/