Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77521.html    Veröffentlicht: 27.08.2010 10:21    Kurz-URL: https://glm.io/77521

Valve

Mit Wheatley durch die Welt von Portal 2

Das Entwicklerstudio Valve veröffentlicht nach und nach Informationen zu Portal 2: Unter anderem sind in Videos Elemente einer gegenüber Teil 1 deutlich abwechslungs- und umfangreicheren Welt zu sehen.

Ein paar hundert Jährchen sind vergangen - jedenfalls in der Welt von Portal. Im ersten, 2007 veröffentlichten Teil ging es noch unter Anleitung der coolen Computerstimme GLaDOS (Genetic Lifeform and Disk Operating System) durch Labore, in Teil 2 übernimmt diese Rolle der ähnlich merkwürdige, aber eher nervös-ängstliche Wheatley - eine künstliche Intelligenz. Seine Sprachausgabe stammt in der englischen Version von Portal 2 vom britischen Schauspieler Stephen Merchant.

In einem weiteren Video erlaubt Valve einen ersten Einblick in den Multiplayermodus von Portal 2. Darin treten zwei Spieler an, die jeweils einen Roboter steuern und ihre Aktionen koordinieren müssen. Weitere Details wollen die Entwickler auf der Spielemesse Penny Arcade Expo zeigen, die Anfang September 2010 in Seattle stattfindet

Derzeit verhandelt Electronic Arts mit Valve über das Publishing von Portal 2, einen Vertrag haben die Unternehmen aber noch nicht unterzeichnet. Trotzdem scheint laut Valve jetzt schon festzustehen, dass Portal 2 in Deutschland am 9. Februar 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheint.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Left 4 Dead 2 - untotes Multiplayergemetzel   
(20.11.2009, https://glm.io/71363 )
Portal: Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display   
(15.02.2018, https://glm.io/132785 )
Portal 2: Auf der Playstation 3 mit Steam   
(16.06.2010, https://glm.io/75808 )
Valve: Dota 2 unterstützt bald Vulkan unter MacOS   
(26.02.2018, https://glm.io/133000 )
Spieletest: The Misadventures of P.B. Winterbottom   
(22.02.2010, https://glm.io/73300 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/