Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77356.html    Veröffentlicht: 21.08.2010 16:00    Kurz-URL: https://glm.io/77356

Golem.de guckt

Badehose, Babybrei und Basteleien

Das Thema der TV-Woche vom 23. bis 29. August 2010 für 3Sat lautet: Wetter, Wetter, Wetter und das Klima. Deshalb wird die Woche auch geflutet mit aktuellen Dokumentationen und ihren Wiederholungen. Das andere Topthema lautet 3D - auf Arte.

Dokumentationen

Ausgangspunkt der Dokumentation Der Polarschwimmer ist genau das, was der Titel sagt: Ein Mann will einen Kilometer im Polarmeer schwimmen mit nichts an außer einer Badehose. Ausgehend von dieser Herausforderung entwickelt sich die Frage, wie empfindlich der Mensch auf Temperaturschwankungen reagiert, und ob der menschliche Körper auch für langfristige Klimaschwankungen trainieren kann.
(3Sat, 23.08.2010, 20:15 - 21:00 Uhr)

Weiter geht es mit dem Klimawandel in Das große Schmelzen. Hier wird es nun wärmer: Grönland taut auf und in den Anden verschwinden die Gletscher. Und die Überflutungen in Bangladesch werden von Jahr zu Jahr stärker - das ist nicht nur ein Problem wegen der Überschwemmungen an sich, sondern weil zugleich salzhaltiges Meerwasser dadurch stärker ins Inland dringt.
(3Sat, 23.08.2010, 21:30 - 22:00 Uhr)

Neues Material zum Thema Wettermanipulation war in den letzten Monaten Mangelware. Doch nun gibt es frisches Futter: Wetter nach Maß? Waren bisherige Dokus dazu immer geprägt von hübschen Aufnahmen in Kleinflugzeugen, scheint es diesmal doch etwas wissenschaftlich-technischer zu werden, inklusive Computeranimationen.
(3Sat, 25.08.2010, 20:15 - 22:00 Uhr)

Magazine

Pillen statt Obst, Soylent Green statt Babybrei? Einen Vorteil haben Nahrungsergänzungsmittel: Pillen brennen nicht an. Neben dem Sinn und Unsinn von Vitaminpräparaten und hippen Bakterien im Joghurt geht es in X:enius am Donnerstag auch um Nutrigenomik - die Abstimmung der eigenen Ernährung auf Basis des eigenen Genoms.
(Arte, 26.08.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

Die erste reguläre Sendung von Neues nach der Sommerpause widmet sich dem 3D-Fernsehen und zeigt, was der Markt derzeit fürs Heimkino hergibt.
(3Sat, 29.08.2010, 16:30 - 17:00 Uhr)

Filme

Dr. X von 1932 gehört zu den besten frühen Horrorkrimis. Auch wenn die Story etwas hanebüchen klingt: Ein Serientäter geht um. Im Zentrum der Ermittlung eines Reporters steht ein medizinisches Institut - der Täter muss einer der Mitarbeiter sein. Damit der Ruf des Institutes unter den Ermittlungen nicht leiden soll, will dessen Chef selbst ermitteln und hat dafür eine Frist von zwei Tagen, sonst geht der Reporter selbst an die Öffentlichkeit. Dafür stimmt der Rest des Films, angefangen bei den Schauspielern über die Beleuchtung bis hin zur Kameraführung, die eine perfekte Gruselatmosphäre schaffen.
(SWR, 26.08.2010, 00:30 - 01:45 Uhr)

Arte bringt zwei Filme in 3D. Also dem sogenannten alten analogen 3D mit Hilfe einer zweifarbigen Brille. Wer keine mehr von der Bild-Aktion am Freitag abstauben konnte, der sollte wohl doch mal auf dem Dachboden kramen oder rumfragen. Schließlich lagen die in den letzten 30 Jahren unter anderem der Yps, der Micky Maus, der Frösi und sogar der c't bei. Und wenn alles nichts hilft, rote und blaue Folien dürfte es in jedem besseren Bastelladen geben. Wobei es sich genau genommen nicht um Blau handelt, sondern um Zyan.
Bei den Filmen handelt es sich um den Hitchcock-Thriller Bei Anruf Mord und Jack Arnolds Der Schrecken vom Amazonas. Beide Filme wurden damals bereits für 3D gedreht.
(Arte, 28.08.2010, 20:15 - 21:55 Uhr und 23:35 - 00:55 Uhr)

Und noch ein Kinderfilm zum Abschluss: Star Kid ist keine Langfassung eines gehypten Youtube-Videos, sondern eher Iron Man für die Kleinen. Ein Schuljunge findet in einem frisch abgestürzten Meteorit einen Roboteranzug und schickt sich an, die Welt zu retten.
(Tele 5, 29.08.2010, 18:20 - 20:15 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100823.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 22.08.2010 gegen Mitternacht.)
 (am)


Verwandte Artikel:
Golem.de guckt: Spitzhacke, Würmer, Rotwein   
(14.08.2010, https://glm.io/77197 )
Golem.de guckt: Eiseskälte, Pringles, Wilder Westen   
(07.08.2010, https://glm.io/77024 )
Star Wars: Erste Flugversuche von Pilot Solo   
(05.02.2018, https://glm.io/132581 )
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug   
(12.12.2017, https://glm.io/131632 )
Wreck-It Ralph 2: Videospielebösewicht macht das Internet unsicher   
(02.03.2018, https://glm.io/133097 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/