Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77200.html    Veröffentlicht: 15.08.2010 11:50    Kurz-URL: https://glm.io/77200

Gamescom und GDC Europe

Diablo in der Domstadt

Blizzard zeigt Neues zu Diablo 3, Irrational verrät Details zu Bioshock Infinite - und rund 480 andere Aussteller sowie voraussichtlich deutlich mehr als 200.000 Besucher treffen sich vom 16. bis 22. August 2010 ganz in der Nähe des Kölner Doms. Eine Vorschau.

"Die entscheidenden Erfolgsfaktoren bei der Spielentwicklung" - mit diesem Vortrag, den zwei Mitarbeiter von Ubisoft halten, beginnt die Spielewoche auf dem Kölner Messegelände. Los geht es am Montag, dem 16. August 2010 um 09:00 Uhr - vor voraussichtlich noch einigermaßen verschlafenem Publikum. Die ersten drei Tage findet, im Vorfeld der Gamescom, die Entwicklertagung GDC Europe statt. Die Liste der Vorträge und Podiumsdiskussionen ist deutlich länger als bei der Premiere im Vorjahr, und auch Fachbesucher dürften sich mehr als genug einfinden. Unter den prominenten Rednern befinden sich immerhin Branchengrößen wie der Epic-Mickey-Macher Warren Spector, Ray Muzyka und Greg Zeschuk von Bioware oder Branchenveteran Louis Castle, einer der Gründer von Westwood.

Der Dienstag dürfte - zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung - im Zeichen der großen Pressekonferenzen stehen. Den Anfang macht gegen Mittag Microsoft, wo der Schwerpunkt hauptsächlich auf der Bewegungssteuerung Kinect liegen dürfte - Informationsbedarf gibt es noch beim genauen Erscheinungstermin. Dann folgt Electronic Arts, wo neben potenziell möglichen Neuankündigungen beispielsweise Spielinhalte aus Die Sims Mittelalter oder Battlefield 3 zu sehen sein könnten, plus eventuelle Neuankündigungen. Dann folgt am frühen Abend Sony: Vor einem Jahr hat das Unternehmen bei gleicher Gelegenheit die Playstation 3 Slim angekündigt. Im Mittelpunkt steht voraussichtlich Move - aber vielleicht verrät Sony ja auch, was für Pläne für die Playstation Portable existieren. Nintendo hält 2010 keine Pressekonferenz ab.

Die eigentliche Gamescom ist ab Mittwoch, dem 18. August 2010 geöffnet. Der erste Tag gehört Fachbesuchern, das Publikum darf von Donnerstag bis Sonntag in die Messehallen, um sich über kommende Highlights aus der Welt der bunten Bits & Bytes zu informieren. So gut wie alle bekannteren Hersteller sind vor Ort: Blizzard will Cataclysm für World of Warcraft vorstellen und lädt außerdem erneut zu Diablo 3 ein. Auf der Messe soll öffentlich nur die Demo aus dem vergangenen Jahr spielbar sein, hinter verschlossenen Türen gibt es angeblich für die Presse Informationen über bislang geheime Inhalte.

Auch eine Reihe von weiteren kommenden Spielen gibt sich auf der Gamescom ein Stelldichein: So wollen die Entwickler von Irrational Games mehr über Bioshock Infinite verraten, und Bioware wird in der ein oder anderen Form wohl auch mit Dragon Age 2 und Mass Effect 3 vor Ort sein. An Ego-Shootern liefern sich voraussichtlich Call of Duty: Black Ops, Medal of Honor, Homefront und weitere Titel harte Kämpfe um die Besuchergunst.  (ps)


Verwandte Artikel:
Gamescom 2018: Vorverkauf für Privat- und Fachbesucher gestartet   
(01.03.2018, https://glm.io/133076 )
Spielemesse: Gamescom 2010 von Zwangsräumung bedroht?   
(10.08.2010, https://glm.io/77109 )
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro   
(27.12.2017, https://glm.io/131633 )
Game Developers Conference: Spielentwicklertagung GDC Europe gestrichen   
(12.12.2016, https://glm.io/125012 )
Nintendo 3DS: Stereoskopie durch "Parallax Barrier"?   
(24.03.2010, https://glm.io/74047 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/