Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77159.html    Veröffentlicht: 12.08.2010 11:34    Kurz-URL: https://glm.io/77159

Gratis-Handynutzung gegen Werbung

Gettings kündigt allen Kunden

Das Handyangebot Gettings hat allen seinen Kunden gekündigt. Über Gettings konnten Kunden kostenlos mobil telefonieren und mussten im Gegenzug den Empfang von Werbung akzeptieren.

Im Juni 2009 ging Gettings als Tochter von E-Plus an den Start. Kunden mussten einwilligen, mobile Werbung zu empfangen und erhielten dafür Gutschriften oder konnten kostenlos telefonieren und SMS versenden. Zwischen verschiedenen Tarifpaketen konnte der Kunde wählen. Der Dienst war für Kunden von E-Plus, Simyo, Base, Vybemobile und Blau zu haben.

Laut Gettings-Startseite macht der Dienst noch in diesem Monat dicht. Allen Kunden wird zum 1. September 2010 gekündigt.

Ende des Jahres 2010 will Gettings mit einem neuen Angebot starten, nähere Angaben dazu gibt es noch nicht. An bestehenden Gettings-Kunden hat der Betreiber offenbar kein Interesse. Ansonsten hätte er das bisherige Angebot erst beendet, wenn der neue Dienst zur Verfügung steht, um Bestandskunden einen bequemen Wechsel zu ermöglichen.

Im Mai 2010 startete O2 mit Netzclub ein ähnliches Angebot. Kunden können kostenlos mobil telefonieren und erhalten im Gegenzug Werbebotschaften. Anfang Juni 2010 wurden dann einige der Netzclub-Bedingungen überarbeitet.  (ip)


Verwandte Artikel:
E-Plus bezahlt Kunden für Reklame auf dem Handy   
(12.06.2009, https://glm.io/67731 )
Zinslose Ratenzahlung beim Handykauf: E-Plus kopiert O2s Finanzierungskauf - für einen Monat   
(06.05.2010, https://glm.io/74965 )
O2s Netzclub: Keine SIM-Kartensperrung mehr bei Nichtreaktion auf Werbung   
(03.06.2010, https://glm.io/75552 )
Netzclub von O2: Kostenlose Handynutzung für personalisierte Werbung   
(19.05.2010, https://glm.io/75235 )
Single RAN: Telefónica investiert in bessere LTE-Versorgung   
(26.02.2018, https://glm.io/133009 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/