Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77102.html    Veröffentlicht: 10.08.2010 16:34    Kurz-URL: https://glm.io/77102

Xvid & Co

Alternative Videoplayer auf dem iPad

Mit dem Cinexplayer und dem VLC-Player gibt es bald zwei alternative Videoplayer für das iPad. Während der VLC-Player noch nicht im App Store zu haben ist, zeigt der Cinexplayer schon, dass auch andere Videoformate auf dem iPad abgespielt werden können.

Der kostenlose Cinexplayer bringt Xvid-codierte Videos auf das iPad. Damit beherrscht das iPad ein Videoformat, das bisher vernachlässigt wurde. Außerdem steigt damit die Hoffnung, dass weitere Videoformate unterstützt werden.

Die Handhabung ist allerdings anders als das typische Synchronisieren von Videos per iTunes. Bei iTunes wird der Dateitausch benutzt, der auch für die iWork-Anwendungen Pages, Keynote und Numbers verwendet wird. Die Dateien müssen also erst händisch für iTunes ausgewählt werden, um dann zum iPad synchronisiert zu werden. Zudem müssen die Videos im Avi-Container vorliegen.

Der Cinexplayer ist im iTunes-App-Store verfügbar.

Auch das Videolan-Team arbeitet an einer iPad-Version des VLC-Media-Players. Die Entwickler geben aber nur spärlich Informationen über ihren Twitter-Account wieder. Mehr als der Hinweis, dass eine iPad-Version kommt und das Videolan-Team derzeit hofft, dass der Player von Apple akzeptiert wird, gibt es nicht.  (ase)


Verwandte Artikel:
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen   
(09.02.2018, https://glm.io/132646 )
VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden   
(24.05.2017, https://glm.io/128020 )
Vialight Communications: Die Daten kommen per Laser vom Himmel   
(03.03.2017, https://glm.io/126505 )
Freier Media-Player: VLC 1.1.2 veröffentlicht   
(30.07.2010, https://glm.io/76857 )
AMD Radeon: Treiber für VLC-Video-Beschleunigung erschienen   
(27.07.2010, https://glm.io/76761 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/