Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77037.html    Veröffentlicht: 06.08.2010 11:01    Kurz-URL: https://glm.io/77037

E-Book-Reader

Amazon stellt zwei kostenlose Spiele für den Kindle bereit

Der Kindle wird zum mobilen Spielgerät: Amazon hat zwei Wortspiele für den E-Book-Reader bereitgestellt, die Kindle-Besitzer kostenlos auf ihre Geräte laden können. Zudem internationalisiert Amazon den Kindle: Das Unternehmen hat einen britischen Kindleshop eröffnet.

Amazon hat zwei Spiele für den Kindle veröffentlicht. Es sind die beiden ersten Spiele für den E-Book-Reader. Sie laufen allerdings nur auf dem Kindle 2, dem Kindle DX sowie auf den kürzlich angekündigten neuen Geräten, nicht aber auf dem ersten Kindle.

Wortspiele auf dem E-Book-Reader

Bei den Spielen - Every Word und Shuffled Row - handelt es sich um Wortspiele, bei denen der Spieler beispielsweise aus einer Anzahl Buchstaben Wörter bilden muss. Die Eingabe erfolgt über die Tastatur des Gerätes. Das dürfte ganz im Sinne von Jeff Bezos sein, der kürzlich bekräftigte, der Kindle sei ein Gerät für 'ernsthafte Leser'.

Die beiden Spiele beruhen auf dem Kindle Development Kit (KDK), das Amazon Anfang des Jahres bereitgestellt hat. Damit sollen unabhängige Entwickler Anwendungen für das Gerät entwickeln können. Diese sollen sie dann in einem App Store kostenlos oder gegen Bezahlung anbieten.

Britischer Kindleshop

Am gestrigen Donnerstag hat Amazon einen britischen Kindleshop eröffnet, berichtet die Tageszeitung Guardian. Britische Besitzer eines Kindle müssen ihre E-Books nun nicht mehr über den US-Shop kaufen, sondern können dies im eigenen Land und dann in britischen Pfund bezahlen.

Bislang sind ausländische Käufer noch weitgehend auf den US-Shop angewiesen. So wird das neue Kindle auch wieder aus den USA verschickt. Anders als bei Kindle 2 wird der aktualisierte E-Book-Reader jedoch sofort international angeboten. Der Vorgänger wurde erst ein gutes halbes Jahr nach dem US-Start nach Übersee verkauft.  (wp)


Verwandte Artikel:
Neuer Kindle Oasis im Hands on: Amazons großer E-Book-Reader ist wasserdicht   
(11.10.2017, https://glm.io/130554 )
Amazon öffnet Kindle für Entwickler   
(21.01.2010, https://glm.io/72548 )
Apple Watch: Apps von Amazon, Ebay und Google verschwunden   
(24.04.2017, https://glm.io/127443 )
E-Books: Amazon gibt Autoren mehr Geld   
(30.06.2010, https://glm.io/76136 )
Amazon: Alexa liest Kindle-Bücher vor   
(14.03.2017, https://glm.io/126710 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/