Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77033.html    Veröffentlicht: 06.08.2010 10:14    Kurz-URL: https://glm.io/77033

Adobe Reader und Acrobat

Sicherheitsloch bleibt noch mehr als eine Woche offen

Auf der US-Sicherheitskonferenz Black Hat wurde ein Sicherheitsloch im Adobe Reader und in Acrobat enthüllt. Adobe will in der Woche ab 16. August 2010 ein außerplanmäßiges Update veröffentlichen, um das Sicherheitsleck zu schließen.

Nach Angaben von Adobe wird das Sicherheitsloch im Adobe Reader und in Acrobat nicht aktiv ausgenutzt. Der Softwarehersteller hat den Fehler als gefährlich klassifiziert, Angreifer können darüber beliebigen Programmcode auf fremden Systemen ausführen.

Der Fehler betrifft den Adobe Reader 8.2.3 und 9.3.3 sowie Acrobat 8.2.3 und 9.3.3. In der Woche ab 16. August 2010 will Adobe dann Updates bereitstellen, um das Sicherheitsloch in der PDF-Software zu schließen. Der nächste reguläre Patchday von Adobe ist eigentlich der 12. Oktober 2010.  (ip)


Verwandte Artikel:
Flash und Reader: Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate   
(19.01.2017, https://glm.io/125685 )
Adobe Reader: Aktueller Patch ist teilweise wirkungslos   
(02.07.2010, https://glm.io/76193 )
Adober Reader: Patch lässt Sicherheitsloch offen   
(14.04.2010, https://glm.io/74475 )
Adobe Reader und Acrobat: Patch beseitigt 17 gefährliche Sicherheitslücken   
(30.06.2010, https://glm.io/76108 )
Sicherheitsupdate: Adobe verärgert mit Browsererweiterung   
(13.01.2017, https://glm.io/125580 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/