Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1008/77030.html    Veröffentlicht: 06.08.2010 09:50    Kurz-URL: https://glm.io/77030

Videoportal

RTL und ProSiebenSat.1 planen deutsches Hulu

Die Fernsehsenderketten RTL und ProSiebenSat.1 wollen zusammen eine senderoffene, zentrale Plattform für TV-Inhalte im Internet aufbauen, eine Art deutsches Pendant zum US-Angebot Hulu.

Die von den Konkurrenten RTL und ProSiebenSat.1 geplante offene technische Plattform soll eine einheitliche Anlaufstelle für Nutzer werden, die Fernsehinhalte privater und öffentlich-rechtlicher TV-Sender in Deutschland und Österreich über das Internet abrufen wollen. Dazu wollen RTL und ProSiebenSat.1 ein Gemeinschaftsunternehmen aufbauen, das den Betrieb der Plattform übernehmen soll.

Letztendlich sollen Fernsehsender über die zentrale Plattform vollständige Serien, Filme, Shows und Nachrichtensendungen im Internet zur Verfügung stellen und individuell in einem eigenen Angebotsbereich auf der Plattform präsentieren. Alle Inhalte sollen dabei für die Internetnutzer sieben Tage nach der Ausstrahlung im Fernsehen kostenlos als Stream abrufbar sein.

Die Vermarktung der Inhalte obliegt weiterhin allein dem jeweiligen TV-Sender, das Gemeinschaftsunternehmen soll sich lediglich um die dafür notwendige Infrastruktur wie Hosting und Streaming kümmern. Allerdings steht dies noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Europäischen Kommission, bei der ein entsprechender Antrag heute eingereicht wurde.

Das US-Vorbild Hulu, hinter dem die Medienkonzerne News Corporation, NBC Universal und Disney stehen, erlaubt seit 2008 den Abruf von Fernsehsendungen per Internet. Der Ende Juni 2010 gestartete kostenpflichtige Dienst Hulu Plus bietet komplette Serienstaffeln an, während die kostenlose Version von Hulu meist auf einige Folgen beschränkt ist. Darüber hinaus kann Hulu Plus auf mehr Endgeräten genutzt werden.  (ji)


Verwandte Artikel:
HD+: Eine Million Smartcards für privates HDTV ausgeliefert   
(08.07.2010, https://glm.io/76327 )
Anga Com: Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu   
(30.05.2017, https://glm.io/128098 )
Livestream: RTL TV Now fällt während eines Länderspiels aus   
(06.09.2017, https://glm.io/129898 )
ARD/ZDF: Privatsender wollen Anteil an TV-Gebühren   
(30.06.2017, https://glm.io/128687 )
USA: Kabel-TV-Alternative unterstützt neuen freien Videocodec   
(05.07.2017, https://glm.io/128752 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/