Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1007/76671.html    Veröffentlicht: 22.07.2010 14:40    Kurz-URL: https://glm.io/76671

Freie Geodaten

OpenStreetMap ist reif für den geschäftlichen Einsatz

Logiball hat eine Lösung vorgestellt, mit der sich das Kartenmaterial von OpenStreetMap (OSM) mit dem kommerzieller Anbieter vergleichen lässt. Die Software soll die Daten für Navigationslösungen und komplexe Intelligente-Transport-Systeme verfügbar machen.

Die Daten des Projekts OpenStreetMap sind eine Alternative zu kommerziell verfügbaren Karten, "eher kurz- als langfristig", sagt Logiball-Chef Roger Müller. Sein Unternehmen hat ein Werkzeug zum Leistungsvergleich von Navigationsdaten entwickelt und ist auf Navigationskarten und -lösungen im B2B-Sektor spezialisiert.

Die Global Navigation Data Suite (GND Suite) von Logiball erlaubt es, OpenStreetMap im Vergleich zu kommerziellen Daten qualitativ zu bewerten. "Es ist wirklich atemberaubend, wenn man sieht, wie schnell die OpenStreetMap-Community eine ernstzunehmende Karten-Alternative entwickelt hat", so Müller. Vor allem die hohe Aktualität und die Tiefe der Informationen mache OpenStreetMap zunehmend für geschäftliche Anwendungen attraktiv: "Das merken wir auch an der wachsenden Zahl an Kundenanfragen".  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/