Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1007/76571.html    Veröffentlicht: 20.07.2010 09:09    Kurz-URL: https://glm.io/76571

Smartphones

Nokia sucht angeblich einen neuen Chef

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia hat mit der Suche nach einem neuen CEO begonnen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Nokia ist zwar weiterhin Marktführer in Sachen Mobiltelefone, doch im High-End-Segment stehlen andere dem Unternehmen die Schau, allen voran Apple und Google. Dieser Umstand soll nun Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo zum Verhängnis werden, berichtet das Wall Street Journal.

Nokias Aufsichtsrat sei entschlossen etwas zu verändern, noch im Juli 2010 sei mit einer Entscheidung zu rechnen, heißt es in dem Artikel. Demnach wurden bereits erste Kandidaten für den Poste des Chief Executive Office (CEO) eingeladen. Darunter der Chef eines nicht näher genannten großen US-Unternehmens aus dem IT-Bereich, der jedoch nicht bereit gewesen sein soll, nach Finnland zu ziehen. Zudem soll ein zweiter Kandidat aus den USA eingeflogen worden sein.

Der aktuelle Nokia-Chef Kallasvuo ist seit 2006 im Amt, kurz vor der Vorstellung von Apples iPhone, das für viel Wirbel im Smartphonemarkt gesorgt hatte. Eine wirkliche Antwort auf das iPhone und auch die Geräte mit Googles Betriebssystem Android hat Nokia bislang nicht. Das Unternehmen hält weiter an Symbian fest. Parallel entwickelt es mit Meego ein Linux-basiertes Betriebssystem, das aber in erster Linie für notebookartige Geräte gedacht ist, auch wenn es immer wieder Meldungen gibt, dass Nokia im High-End-Bereich den Wechsel von Symbian auf Meego plane.

Offiziell hat Nokia gegenüber dem Wall Street Journal einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.  (ji)


Verwandte Artikel:
Nokia-Chef tritt zurück   
(01.08.2005, https://glm.io/39596 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/