Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1007/76401.html    Veröffentlicht: 13.07.2010 09:33    Kurz-URL: https://glm.io/76401

Elektronische Unterschrift

Wacom stellt Signaturtablett mit Farbdisplay vor

Wacom hat mit dem STU-520 ein kleines Tablett mit Farbbildschirm vorgestellt, auf dem Kunden unterschreiben können. Die eigenhändige Unterschrift wird so beispielsweise für den Kartenbezahlvorgang gespeichert. Die Displayfläche soll unter anderem Werbung anzeigen.

Das LCD-Signaturtablett STU-520 von Wacom ist vornehmlich für Banken, Hotels oder den Einzelhandel gedacht und wird mit einem schnur- und batterielosen Stift bedient. Neben der Koordinaten der Stiftspitze erkennt das Signaturtablett die Druckintensität des Stiftes. Die Daten lassen sich von der Software auswerten und zum Beispiel als erweitertes Unterschriftprofil nutzen.

Das eingelassene Display im Breitbildformat (10,4 x 6,5 cm) erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixel. Neben der Unterschrift können beliebige Grafiken und auch Schaltflächen eingeblendet werden, womit der Kunde zum Beispiel einfache "Ja-Nein"-Fragen mit dem Stift anklicken kann.

Das Wacom STU-520 soll ab Herbst 2010 erhältlich sein. Einen Preis nannte Wacom noch nicht.  (ad)


Verwandte Artikel:
Unterschriften-Tablett bei Berliner Sparkasse   
(31.10.2007, https://glm.io/55741 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/