Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0005/7630.html    Veröffentlicht: 10.05.2000 09:48    Kurz-URL: https://glm.io/7630

MobilCom steigert Umsatz und Gewinn deutlich

27,3 Millionen Gewinn im ersten Quartal

Die MobilCom AG hat im 1. Quartal 2000 ihren Wachstumskurs trotz Tarifsenkungen und anhaltendem Margendruck konsequent weiter fortgesetzt. Umsatz und Gewinn konnten in den ersten drei Monaten 2000 im Vergleich zum Vorquartal wieder deutlich gesteigert werden.

Die Netto-Umsätze in den Wachstumsbereichen Festnetz, Mobilfunk und Internet lagen bei 944 Millionen DM gegenüber 910,9 Millionen DM im 4. Quartal 1999. Beim Gewinn vor Steuern erzielte das Unternehmen knapp 27,3 Millionen DM, das entspricht einem Plus von 113 Prozent gegenüber dem 4. Quartal 1999 mit 12,8 Millionen Mark. Als Gewinn pro Aktie errechnen sich 0,50 DM.

Ein Zuwachs-Rekordergebnis erzielte MobilCom im 1. Quartal 2000 mit 310.000 neuen Kunden im Mobilfunk. Ihre Anzahl erhöhte sich auf 2,17 Millionen - ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Jahresende 1999 mit 1,86 Millionen Kunden.

Äußerst positiv auf die Entwicklung habe sich auch das Wachstum im Festnetzgeschäft ausgewirkt. Bis Ende März hatte die MobilCom AG 688.000 Vertragskunden gewonnen. Das entspricht einem Zuwachs von 85.000 Kunden gegenüber dem Jahresende 1999. Gleichzeitig stieg die Zahl der verkauften Festnetz-Telefonminuten im 1. Quartal auf 1,19 Milliarden. Im Vergleich zum 4. Quartal 1999 mit insgesamt 999.000 Minuten bedeutet dies einen Zuwachs von 19 Prozent.

Die Zahl der MobilCom- und comtech-Shops stieg bis Ende März 2000 auf 341. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter innerhalb der Gruppe wuchs per Ende März 2000 auf 2.890 - im Vergleich zum 1. Quartal 1999 mit damals 1.187 Mitarbeitern ein Zuwachs um 143 Prozent.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/