Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1007/76222.html    Veröffentlicht: 05.07.2010 10:39    Kurz-URL: https://glm.io/76222

Lautsprecher

Finanzinvestor kauft Teufel

Der Berliner Lautsprecherhersteller Teufel hat einen neuen Besitzer. Mit dem neuen Gesellschafter will das Unternehmen weiter wachsen.

Der Finanzinvestor Riverside hat den Berliner Lautsprecherhersteller Teufel an den Finanzinvestor HgCapital verkauft. Teufel setzt auf den Direktvertrieb von Heimkino- und Lautsprechersystemen.

Mit HgCapital als neuem Hauptgesellschafter will Teufel in Deutschland und Europa weiter wachsen und das Produktportfolio ausbauen.

Teufel wurde 1980 von Peter Tschimmel gegründet, 2006 übernahm die Private-Equity-Gesellschaft Riverside die Mehrheit an dem Unternehmen. Seitdem haben sich Umsatz und das Ergebnis mehr als verdoppelt. Teufel expandierte nach Großbritannien und die Niederlande.  (ji)


Verwandte Artikel:
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer   
(24.04.2017, https://glm.io/127449 )
ANC-Kopfhörer im Praxistest: Mit der Schnöseltaste seine Ruhe finden   
(15.12.2016, https://glm.io/125072 )
iPod-Radiowecker im Retro-Look   
(22.10.2009, https://glm.io/70634 )
Teufel ruft Subwoofer "Concept F" wegen Brandgefahr zurück   
(15.08.2009, https://glm.io/69083 )
Heimkinobeschallung: 5.1-Kanal-Funklautsprecher von Teufel   
(04.12.2007, https://glm.io/56375 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/