Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1006/76042.html    Veröffentlicht: 28.06.2010 10:06    Kurz-URL: https://glm.io/76042

Gerücht

Exklusivvertrieb für Apples iPhone kippt bald

Schon bald könnte der iPhone-Exklusivvertrieb der Deutschen Telekom enden. Mindestens zwei andere deutsche Mobilfunknetzbetreiber stehen derzeit mit Apple in Verhandlung, das iPhone ebenfalls offiziell anzubieten.

In absehbarer Zeit würden neben der Telekom mindestens zwei weitere Netzbetreiber das iPhone offiziell anbieten, zitiert Focus einen Mobilfunkmanager. Demnach laufen derzeit Verhandlungen mit Apple und Konkurrenten der Telekom. Einen Zeitplan, wann die Verhandlungen abgeschlossen werden und wann das iPhone offiziell auch bei anderen Netzbetreibern in Deutschland zu bekommen ist, gibt es nicht.

Im März 2010 hatte ein T-Systems-Manager erklärt, der iPhone-Exklusivvertrag laufe noch bis 2012. Allerdings gebe es Ende 2010 ein Kündigungsrecht auf Seiten von Apple und T-Mobile.

Seit vergangener Woche ist das aktuelle iPhone 4 in Deutschland zu bekommen. Auf Golem.de findet sich ein sechsseitiger Testbericht zum iPhone 4.  (ip)


Verwandte Artikel:
iPhone 4: Bessere Preise ohne Netlock jenseits von Deutschland   
(16.06.2010, https://glm.io/75816 )
Mobilfunk: Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter   
(22.04.2017, https://glm.io/127439 )
Apple iPhone 4: Deutsche Telekom nennt Preise für Neu- und Altkunden (Upd.)   
(14.06.2010, https://glm.io/75770 )
iPhone-Vermarktung: Exklusivvertrag zwischen Apple und AT&T läuft fünf Jahre   
(11.05.2010, https://glm.io/75048 )
iPhone X: Zwei Argumente halten Apple-Kunden vom Kauf ab   
(07.03.2018, https://glm.io/133202 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/