Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0005/7604.html    Veröffentlicht: 09.05.2000 09:29    Kurz-URL: https://glm.io/7604

freenet.de mit 1,04 Millionen aktiven Nutzern

Onlinedienst mit 8,3 Millionen DM Umsatz

Die freenet.de AG hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2000 Umsätze in Höhe von 8,3 Millionen DM erzielt. Damit steigerte der Hamburger Online-Dienst seinen Umsatz gegenüber dem 4. Quartal 1999 um 53 Prozent. Wesentlich positiver als erwartet fiel das Ergebnis vor Steuern aus, es lag im 1. Quartal 2000 bei - 2,189 Millionen DM.

Das Wachstum von freenet.de spiegelt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter wider: Im 1. Quartal 2000 stieg sie von 46 per Ende Dezember 1999 auf 78 per Ende März 2000.

Zu der äußerst positiven Ergebnisentwicklung trug laut freenet besonders das Umsatzwachstum im Advertising- und E-Commerce-Bereich bei. So verdoppelten sich die Einnahmen aus Werbung gegenüber dem Vorquartal von 800.000 DM auf jetzt 1,6 Millionen DM. Die Erlöse aus dem E-Commerce-Geschäft haben sich im gleichen Zeitraum sogar mehr als verfünffacht - von 146.000 DM auf 762.000 DM.

Die Einnahmen aus Connectivity stiegen trotz der marktübergreifend unter Druck geratenen Margen auf insgesamt 5,9 Millionen Mark - das entspricht einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem Quartal 4/99.

Die Zahl der aktiven freenet.de-Nutzer stieg im 1. Quartal 2000 um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal 1999 auf insgesamt 1,04 Millionen. Die Zahl der Online-Minuten wuchs im gleichen Zeitraum noch stärker: um 40 Prozent auf 1,46 Milliarden Online-Minuten.

Gleichzeitig erhöhte sich bei freenet.de die Zahl der E-Mail-Konten auf 499.000 um 41 Prozent und der Homepages auf 72.000 um 33 Prozent gegenüber dem 4. Quartal 1999.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/