Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1006/75761.html    Veröffentlicht: 14.06.2010 14:48    Kurz-URL: https://glm.io/75761

Gameforge

Star Trek als Browserspiel

Der Karlsruher Browserspielhersteller Gameforge will Browserspiele auf Basis von Star Trek anbieten und hat dazu ein internationales Lizenzabkommen geschlossen.

Gameforge plant, auf Basis der Star-Trek-Lizenz kostenlose Browserspiele zu veröffentlichen. Damit will Gameforge vor allem seinen internationalen Marktanteil weiter vergrößern - es hat vor allem den US-Markt im Blick.

Wie die geplanten Spiele konkret aussehen sollen, verriet Gameforge noch nicht. "Unser Entwicklungsteam konzentriert sich mit vollem Engagement darauf, der legendären Geschichte von Star Trek treu zu bleiben und spannende Free-to-Play Spiele zu präsentieren, die sowohl Fans als auch Gamer begeistern", kommentiert Gameforge-Manager Ralf Adam die Pläne.  (ji)


Verwandte Artikel:
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge   
(13.02.2018, https://glm.io/132742 )
Triple-A-Entwicklung in Deutschland: "Weil es geil ist!"   
(29.04.2010, https://glm.io/74832 )
Star Trek Bridge Crew: Sternenflotte verlässt Holodeck   
(22.12.2017, https://glm.io/131840 )
Star Trek Discovery angeschaut: Star Trek - eine neue Hoffnung   
(26.09.2017, https://glm.io/130261 )
Star Trek: Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar   
(23.06.2017, https://glm.io/128558 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/