Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1006/75512.html    Veröffentlicht: 02.06.2010 11:14    Kurz-URL: https://glm.io/75512

Autonavigation

Navigon bringt vier neue Mittelklasse-Navis

Navigon poliert die 40er Produktreihe der Autonavigationsgeräte auf. Insgesamt hat der Kunde im Juni 2010 die Wahl zwischen vier Modellvarianten. Drei der vier Modelle erhalten erweitertes Kartenmaterial für Europa.

Das 40 Easy wird mit Kartenmaterial von 20 Ländern Europas ausgeliefert. Das Gerät besitzt einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, bietet Reality View Pro, Text-to-Speech, Myroutes sowie die Funktion Zielgerade. Zudem gibt es TMC-Informationen und einen aktiven Fahrspurassistenten, der anzeigt, wann der Blinker beim Spurwechsel gesetzt werden muss.

Alle weiteren Modelle der 40er Reihe werden mit Kartenmaterial aus 43 Ländern Europas ausgeliefert. Neu hinzugekommen sind Karten für Island, Moldawien und die Ukraine. Das Plus-Modell hat ein neues Ein-Klick-Menü erhalten, über das sich drei wichtige Orte bequem aufrufen lassen sollen. Zudem steht ein größerer Kartenausschnitt zur Verfügung, weil nicht benötigte Informationen künftig ausgeblendet werden.

Basierend auf dem 40 Plus bietet das Premium-Modell die Bluetooth-Freisprecheinrichtung 2.0, über die zwei Mobiltelefone parallel mit dem Navigationsgerät genutzt werden können. Zudem bietet das Modell eine verbesserte Sprachsteuerung, die auch Umgangssprache verstehen können soll.

Das Modell 40 Premium Live enthält zusätzlich alle Live-Dienste von Navigon, über die in Europa Parkinformationen, Wetterdaten sowie Verkehrsinformationen über das Mobilfunknetz bezogen werden. Nach der Aktivierung können die Live-Dienste drei Monate kostenlos verwendet werden. Danach kostet ein Jahresabo 80 Euro, einen Zweijahresvertrag gibt es für 140 Euro, so dass sich die Kosten pro Jahr verringern.

Noch im Juni 2010 will Navigon alle 40er Modelle auf den Markt bringen. Das Easy-Modell kostet dann 150 Euro, für 180 Euro gibt es das Plus-Modell und die Premium-Ausführung kostet 200 Euro. 250 Euro fallen dann für das Premium-Live-Modell an.  (ip)


Verwandte Artikel:
Navigon 70 Plus und 70 Premium: Navigationsgeräte mit Annäherungssensor kommen im Sommer   
(11.05.2010, https://glm.io/75060 )
Navigon plant Kartenupdates via Mobilfunkverbindung   
(21.09.2009, https://glm.io/69963 )
Navigon: Enttäuschte iPhone-Besitzer werden entschädigt   
(22.04.2010, https://glm.io/74680 )
Garmin Speak: Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an   
(18.10.2017, https://glm.io/130689 )
Tomtom Go Live 1000 mit kapazitivem Touchscreen   
(27.04.2010, https://glm.io/74761 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/