Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1005/75313.html    Veröffentlicht: 24.05.2010 14:57    Kurz-URL: https://glm.io/75313

MSI

Flaches Notebook mit Intels ULV Core i5

MSI legt seine X-Slim-Serie neu auf. Intels neuer ULV-Core/i5 soll dabei für mehr Leistung sorgen. Außerdem wurde die Stabilität des Gehäuses erhöht. Nebenbei hat MSI auf einer Pre-Computex-Veranstaltung in Amsterdam weitere neue Produkte vorgestellt, die 3D-fähige Bildschirme oder besonders guten Klang mitbringen sollen.

MSIs X360 ist ein 1,5 kg leichtes und besonders flaches 13-Zoll-Notebook, das Ultra-Low-Voltage-CPUs der Core-i-Serie verwendet. In dem Gerät soll ein Intel Core i5-520UM stecken, der mit 1,066 GHz taktet und per Turboboost bis zu 1,866 GHz erreicht. Das X360 wird nach Angaben des Herstellers gut 9 Stunden lang durchhalten können.

MSI hat an der Stabilität des Gehäuses der X360-Reihe gearbeitet. Im Unterschied zu den im letzten Jahr vorgestellten Vorgängern ist das neue Modell X360 deutlich verwindungssteifer. Die alten Geräte wirkten in diesem Bereich noch recht billig.

Notebooks mit 3D-Bildschirm und High-End-Lautsprecher

Vom Netbook U160 ist eine Variante mit dem Namen U160dx geplant. Dieses Netbook wird mit einer Atom-N455-CPU ausgeliefert, die sich übertakten lässt und mit DDR3-Speicher ausgestattet werden soll. MSI verspricht eine Akkulaufzeit des 10-Zoll-Netbooks von bis zu 15 Stunden.

Neuigkeiten gibt es zudem zu bereits auf der Cebit 2010 gezeigten Prototypen. MSI wird einen 3D-All-in-One-PC mit dem Namen AE24203D kurz nach der kommenden Computex Anfang Juni 2010 auf den Markt bringen. Das 24-Zoll-Gerät mit einem 120-Hz-Display soll mit aktiven 3D-Shutterbrillen verwendet werden können. Das Display ist, wie bei vielen anderen All-in-One-PCs von MSI, berührungsempfindlich (Optical Touch).

Die Zusammenarbeit mit dem Boxenhersteller Dynaudio wird ebenfalls zu einem Produkt führen, das angeblich einen besonders guten Klang bieten kann. MSI blieb den Beweis bei der Vorstellung in Amsterdam aber schuldig, da die Beschallung der Präsentation von recht großen Dynaudio-Boxen übernommen wurde. Die Lautsprecher sollen in dem GT660-Notebook verbaut werden, die sich auch für Spiele eignen sollen.

Preise und weitere Details wurden vorerst nicht bekanntgegeben, sie werden erst zur Computex 2010 im Juni erwartet.  (ase)


Verwandte Artikel:
MSI arbeitet an einem All-in-One-PC mit 3D-Multitouch-Panel    
(26.02.2010, https://glm.io/73422 )
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro   
(27.12.2017, https://glm.io/131633 )
MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test: Entscheidend ist der Akku   
(31.01.2017, https://glm.io/125880 )
Notebook mit Grafiktablett: Sketchbook von MSI soll Touch und Tastatur vereinen   
(21.05.2010, https://glm.io/75287 )
Mehr Hydra-Mainboards: MSI glaubt an die Fuzion von AMD und Nvidia   
(21.05.2010, https://glm.io/75284 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/