Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1005/75308.html    Veröffentlicht: 23.05.2010 14:48    Kurz-URL: https://glm.io/75308

Hewlett-Packard

Web-OS-Tablet kommt spätestens im Oktober

HP hat angekündigt, eigene Drucker, Smartphones und Tablets mit WebOS ausstatten zu wollen. Das betrifft offenbar auch das kommende HP Slate, dessen Windows-Version damit Geschichte sein dürfte.

Genaue Details zu Hewlett-Packards (HP) Plänen zur WebOS-Integration in Smartphones und Tablets werden erst nach Abschluss der Palm-Übername bekanntgegeben, so Monty Wong, Personal-Computing-Vizechef bei HP Taiwan. Gegenüber Digitimes gab er an, dass HP hingegen Netbooks nicht mit WebOS anbieten werde, da sie in ihren Funktionen PCs ähnlicher seien als Tablets und Smartphones.

HP-CEO Mark Hurd hatte kürzlich schon angekündigt, dass WebOS über Smartphones hinaus auch in Slates und onlinefähigen Druckern genutzt werden soll. Zitiert wurde er von einem HP-Pressesprecher über Twitter.

Wong ergänzte nun gegenüber Digitimes, dass das HP Slate vor dem Abschluss des im Oktober 2010 endenden Geschäftsjahres des Herstellers auf den Markt kommt. Zum Produktstart soll es eine große Auswahl an Software für das Tablet geben. Die ursprüngliche Windows-Version des HP Slate wurde nicht mehr erwähnt.  (ck)


Verwandte Artikel:
Slate: Ungewisse Zukunft für HPs Webtablet   
(06.05.2010, https://glm.io/74963 )
Hewlett-Packard: Drei All-in-One-PCs für Business-Anwender   
(06.01.2014, https://glm.io/103723 )
HP-Chef: Tablets und Drucker mit WebOS geplant   
(19.05.2010, https://glm.io/75218 )
Gerücht: Hurricane heißt HPs erstes WebOS-Tablet   
(10.05.2010, https://glm.io/75027 )
Nano Cell: LG zeigt neue UHD-Fernseher mit verbesserter Farbwiedergabe   
(04.01.2017, https://glm.io/125382 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/