Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1005/75278.html    Veröffentlicht: 21.05.2010 08:48    Kurz-URL: https://glm.io/75278

Packprogramm

Winzip 14.5 mit Ribbon-Leiste im Office-2010-Stil

Das Bedienoberfläche des neuen Packprogramms Winzip 14.5 hat eine deutliche Änderung erfahren. Das Programm wurde mit einer Ribbon-Leiste im Stil von Microsoft Office 2010 versehen. Der Hersteller will so das Arbeiten mit dem Programm intuitiver machen.

Winzip 14.5 unterstützt Windows 7 und kann deutlich mehr als nur Dateien komprimieren und entpacken. Der Funktionsumfang reicht vom FTP-Upload bis hin zum CD/DVD-Brennen von Archiven, E-Mail-Versand und Backups.

Die Backupfunktion beinhaltet sogenannte Datensicherungsaufträge, die bestimmte Objekte des Windows-Systems auf Knopfdruck ausführen. Zahlreiche vordefinierte Backup-Aufträge sind schon eingerichtet. Sogar von angeschlossenen Digitalkameras aus können die Bilder in ein ZIP-Archiv gesichert werden.

Die 1-Klick-Extrahierungsfunktion entpackt Archive automatisch in einen neuen Ordner und öffnet diesen im Dateiexplorer von Windows. Mit Hilfe der Funktion "Automatisch öffnen" können komprimierte Word- und Excel-Dateien oder Powerpoint-Präsentationen aus dem Dateiexplorer oder Outlook heraus in der jeweiligen Office-Anwendung geöffnet werden.

Winzip 14.5 läuft ab Windows 2000. Die Multifunktionsleiste ist nur unter Windows 7 und Vista zu sehen. Die kostenlose Testversion läuft 45 Tage. Die Einzelplatzversion wird für 35,50 Euro verkauft, Winzip 14.5 Pro kostet 58,50 Euro.  (ad)


Verwandte Artikel:
WinZip 11.2 mit LHA-Unterstützung   
(10.04.2008, https://glm.io/58925 )
Windows-Packer Squeez wird eingestellt   
(24.08.2009, https://glm.io/69281 )
Packprogramm für exotische Formate auf dem Mac   
(18.08.2009, https://glm.io/69119 )
StuffIt Deluxe komprimiert MP3- und Bilddateien   
(12.10.2007, https://glm.io/55354 )
Deutsches WinZip 11.1 endlich verfügbar   
(10.07.2007, https://glm.io/53390 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/