Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1005/74870.html    Veröffentlicht: 03.05.2010 08:36    Kurz-URL: https://glm.io/74870

Medienkatalog CDWinder mit OpenStreetMap-Anbindung

CDWinder verarbeitet nun auch Illustrator- und Indesign-Daten

CDWinder für Windows ist in der neuen Version 5.7 erschienen und bietet eine Anbindung an OpenStreetMap zur Kartendarstellung von georeferenziertem Bildmaterial und zum Geotagging. Außerdem wurde eine Foto-Export-Funktion entwickelt, die Bilder in unterschiedlichen Formaten und Größen ausgeben kann.

CDWinder versteht sich als Medienkatalog, der nicht nur Fotos, sondern auch Musik und Videos verwalten kann. Erfasst werden auf Wunsch die Inhalte von Festplatten, optischen Datenträgern, Netzwerklaufwerken und FTP-Servern.

CDWinder 5.7 enthält im Modul Geofinder, das GPS-Daten von Fotos verwaltet, eine Anbindung an OpenStreetMap. Fotos, die entsprechende Daten bereits beinhalten, werden dann auf diesem Kartenmaterial platziert. Außerdem ist der Geofinder dadurch in der Lage, dem Nutzer auch selbst das Geotaggen auf der Karte zu ermöglichen.

Das Programm kann in der neuen Version außerdem die Metadaten in Flac-Dateien samt CD-Covern sowie Voransichten von Adobe-Illustrator- und Indesign-Dateien erfassen.

CDWinder 5.7 läuft unter Windows (ab 2000) und kostet als Einzellizenz für Privatnutzer rund 30 Euro. Die kommerzielle Fassung ist für zwei Benutzer ab rund 100 Euro erhältlich. Für Besitzer von 5.x-Lizenzen ist das Update kostenlos, ältere Versionen können ab 14 Euro auf den aktuellen Stand gebracht werden. Eine Testversion wird ebenfalls angeboten.

Von einem anderen Entwickler gibt es CDWinder für Mac OS X. Dieses Programm kann auf den Katalogbestand seines Windows-Namensvetters zugreifen und wird separat ab 30 Euro verkauft.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/