Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1004/74846.html    Veröffentlicht: 30.04.2010 11:05    Kurz-URL: https://glm.io/74846

Apple macht Lala dicht

Lala wird zum 31. Mai 2010 abgeschaltet

Der von Apple im Dezember 2009 übernommene Musikdienst Lala wird geschlossen. Dort wird nur noch bis Ende Mai 2010 Musik der großen Labels für 10 US-Cent pro Song angeboten.

"Lala is shutting down" prangt auf der Website des von Apple übernommenen Musikdienstes. Ab sofort können sich dort keine neuen Nutzer mehr für den Dienst anmelden. Und auch für Bestandsnutzer kommt demnächst das Aus.

Am 31. Mai 2010 wird Lala komplett abgeschaltet, so dass auch bestehende Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre Accounts haben. Geld, das bislang für Musik auf Lala ausgegeben wurde, soll in iTunes-Guthaben umgewandelt werden. Gleiches gilt für offene Guthaben, das sich die Nutzer aber auch auszahlen lassen können, schreibt Engadget.

Apple hatte Lala Anfang Dezember 2009 übernommen. Damals wurde bereits spekuliert, Apple werde den Streamingdienst von Lala in iTunes integrieren. Bei Lala können Nutzer alle der rund 8 Millionen verfügbaren Titel einmal kostenlos abspielen. Danach berechnet Lala für einen MP3-Download ohne DRM 79 US-Cent. Alternativ kann ein Titel für 10 US-Cent beliebig oft über des Web abgespielt werden.

Mit der Schließung von Lala zum 31. Mai 2010 dürften die Gerüchte um eine entsprechende Erweiterung von iTunes neue Nahrung erhalten. Konkrete Ankündigungen von Apple dazu gibt es bislang nicht. Allerdings dürften die Chancen steigen, dass unter dem Dach von Apple ein ähnliches Angebot auch in Europa startet, denn bislang stand Lala, wie viele andere US-Musikangebote, nur Nutzern in den USA zur Verfügung.  (ji)


Verwandte Artikel:
Apple kauft Musikdienst Lala   
(05.12.2009, https://glm.io/71666 )
Lala.com - kostenloser Musikdienst ohne Werbung   
(22.10.2008, https://glm.io/63092 )
Song Maker: Google präsentiert einfach zu bedienende Musiksoftware   
(02.03.2018, https://glm.io/133106 )
Apple: iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus   
(25.02.2018, https://glm.io/132975 )
Mustang GT: Fenders smarte Amps lassen sich einfach kapern   
(27.02.2018, https://glm.io/133026 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/