Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1003/73978.html    Veröffentlicht: 20.03.2010 09:31    Kurz-URL: https://glm.io/73978

HTML5-Framework Sproutcore 1.0 veröffentlicht

Geschäftslogik im Browser soll Applikationen schneller machen

Das HTML5-Framework Sproutcore wurde in der stabilen Version 1.0 veröffentlicht. Mit der Software lassen sich Webapplikationen entwickeln, die es in modernen Browsern mit echten Desktopapplikationen aufnehmen sollen, ohne dass Plugins installiert werden müssen.

Mit Sproutcore wandert die Geschäftslogik einer Applikation in den Browser. Das soll vor allem dafür sorgen, dass sich Webapplikationen so schnell anfühlen wie herkömmliche Desktopapplikationen. Da die Applikation weitgehend in Javascript auf dem Client abläuft, reagiert sie mit kurzer Latenz, so die Idee der Entwickler.

Dabei soll Sproutcore mehr sein als nur eine weitere Javascript-Bibliothek und es geht auch nicht um hübsche Animationen. Vielmehr ist Sproutcore als Werkzeug zum Bau ernsthafter Applikationen gedacht und soll eher mit Cocoa oder .Net konkurrieren als mit jQuery oder Mootools.

Seit rund zwei Monaten ist Sproutcore in der Version 1.0.1046 verfügbar. Nachdem damit keine Probleme aufgetreten sind, wurde diese Version nun zur stabilen Version 1.0 erklärt. Die Sproutcore-Entwickler konzentrieren sich derweil bereits auf die Entwicklung neuer Funktionen für die nächste Sproutcore-Version, von der ab Sommer 2010 erste Vorabversionen veröffentlicht werden sollen.  (ji)


Verwandte Artikel:
C3DL 2.0 - Javascript-Bibliothek setzt auf WebGL   
(23.02.2010, https://glm.io/73323 )
jQuery 1.4.2 nochmals deutlich schneller   
(20.02.2010, https://glm.io/73272 )
jQuery 1.4.1 beseitigt Fehler   
(26.01.2010, https://glm.io/72648 )
$(document).ready - jQuery 1.4 veröffentlicht   
(15.01.2010, https://glm.io/72426 )
GLGE - von Blender in den Browser   
(04.01.2010, https://glm.io/72158 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/