Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1003/73543.html    Veröffentlicht: 02.03.2010 16:23    Kurz-URL: https://glm.io/73543

Apple verklagt HTC wegen 20facher Patentverletzung

HTC soll gegen Patente rund ums iPhone verstoßen haben

In den USA hat Apple Klage gegen den Smartphone-Hersteller HTC eingereicht. HTC soll gegen 20 Patente von Apple verstoßen haben, die die Bedienung, die Architektur und die Hardware des iPhones betreffen.

Apple hat die Klagen nach eigener Aussage zeitgleich bei der International Trade Commission (ITC) sowie am Bezirksgericht in Delaware eingereicht. Darin wird HTC vorgeworfen, gegen 20 Patente von Apple verstoßen zu haben. Nähere Details gab Apple nicht bekannt.

"Wir können herumsitzen und zusehen, wie Wettbewerber unsere patentierten Erfindungen stehlen, oder wir können etwas tun. Wir haben uns entschieden, etwas dagegen zu tun", erklärte Apple-CEO Steve Jobs. "Wir halten Wettbewerb für gesund, aber Mitbewerber sollten selbst kreativ sein und ihre eigene Technik verwenden, statt unsere Technik zu stehlen."  (ip)


Verwandte Artikel:
E-Mail-Clients für Android: Kennwörter werden an App-Entwickler übermittelt   
(06.03.2018, https://glm.io/133172 )
Smartphones: Einmal das schöne Blaue, bitte!   
(31.12.2017, https://glm.io/131731 )
Streit mit Apple: Xiaomis Tablet darf in Europa nicht Mi Pad heißen   
(06.12.2017, https://glm.io/131517 )
Corephotonics: Israelisches Unternehmen verklagt Apple wegen Dual-Kameras   
(08.11.2017, https://glm.io/131026 )
Apfel: Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen   
(21.02.2018, https://glm.io/132887 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/