Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1003/73532.html    Veröffentlicht: 02.03.2010 12:42    Kurz-URL: https://glm.io/73532

Carl-Zeiss-Videobrille Cinemizer Plus günstiger

Preissenkung anlässlich der Cebit 2010

Anlässlich der Cebit hat Carl Zeiss eine dauerhafte Preissenkung seiner Videobrille Cinemizer Plus angekündigt. Das Unternehmen erhofft sich ein größeres Interesse durch den Rummel um 3D-Videos.

Bisher kostete die Videobrille Cinemizer Plus 399 Euro, nun soll sie für 299 Euro zu haben sein. Die Brille bietet pro Auge eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und unterstützt bei im Side-by-Side-Verfahren vorliegenden Filmen auch eine stereoskopische Darstellung.

Es lassen sich zwar beliebige analoge SD-Videoquellen anschließen, die akkubestückte Cinemizer Plus ist jedoch vor allem für den Einsatz mit mobilen Geräten gedacht. Auch ein Anschluss an iPhone oder iPod ist möglich. Der Akku wird über USB aufgeladen.

Auf der Cebit 2010 kann die Cinemizer Plus an Stand C31/1 in Halle 16 begutachtet werden. Verkauft wird sie bereits seit Anfang 2009. Eine HD-Brille bietet Zeiss bisher nicht.  (ck)


Verwandte Artikel:
Cinemizer: Video-Brille für aktuelle iPods von Carl Zeiss   
(17.01.2008, https://glm.io/57076 )
Nikon stellt Internetvideobrille mit WLAN vor   
(10.10.2008, https://glm.io/62860 )
Hilfe aus Deutschland: Apple soll AR-Brille von Carl Zeiss entwickeln lassen   
(11.01.2017, https://glm.io/125507 )
Zeiss VR One Connect angefasst: Günstiges Steam-VR-Upgrade für Smartphone-VR   
(02.09.2017, https://glm.io/129844 )
Ins 3D-Kino mit der eigenen Designerbrille   
(21.09.2009, https://glm.io/69959 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/