Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1003/73481.html    Veröffentlicht: 01.03.2010 14:51    Kurz-URL: https://glm.io/73481

Office 2010 kommt im Juni - ab 109 Euro (Update)

Windows Phone 7 soll kompatibel mit Office 2010 werden

Office 2010 ist bald fertig. Noch vor dem Ende der ersten Jahreshälfte soll das Büroprogrammpaket mit und ohne Datenträger auf den Markt kommen, kündigte Microsoft auf der Cebit an.

Microsofts Büroprogrammpaket Office 2010 soll Mitte des Jahres auf den Markt kommen. Bisher haben laut Microsoft 5 Millionen Nutzer die Betaversion des Pakets getestet. Office 2010 soll es in drei Varianten geben: Home & Student beinhaltet Word, Excel, Powerpoint und neu Onenote, das Notizprogramm von Microsoft. Diese Version darf nicht gewerblich genutzt werden. Wer Outlook und gewerbliche Nutzung braucht, der kann zu der Home-&-Business-Version greifen. Access, Publisher und den sogenannten Premium-Support gibt es erst mit der Professional-Variante.

Über Academic Reseller soll es zudem die Professional-Academic-Version geben, die identisch mit dem Inhalt der Professional-Variante ist, nur günstiger sein soll und den Support nicht beinhaltet.

Verkauft werden sowohl komplette Softwarepakete inklusive Datenträger als auch sogenannte Product Key Cards, die nur den aktivierbaren Produktschlüssel enthalten. Der Verkauf soll im Juni 2010 starten. Preise nannte Microsoft noch nicht.

Microsoft kündigte außerdem an, dass es kostenlos für Endkunden Office WebApps im Internet geben soll. Außerdem ist Office 2010 auch für Windows Phone 7 geplant.

Nachtrag vom 3. März 2010, 10:50 Uhr:

Mittlerweile hat Microsoft Preise für das kommenden Office 2010 genannt. Eine Product-Key-Card für die Version Home und Student soll 109 Euro kosten, die normale Retail-Variante 139 Euro. Die Version Home & Business gibt es für 249 Euro als Product-Key-Card und für 379 als normale Retail-Version. Office 2010 Professional wird 499 beziehungsweise 699 Euro kosten. Für eine Academic-Lizenz fordert Microsoft 109 Euro.  (ase)


Verwandte Artikel:
Microsoft gibt US-Preise für Office 2010 bekannt    
(05.01.2010, https://glm.io/72197 )
Support-Ende: Microsoft unterstützt Office 2011 auf dem Mac nicht mehr   
(13.10.2017, https://glm.io/130599 )
Officesuite: Libreoffice 6.0 bringt PGP-Signaturen und bessere Formulare   
(31.01.2018, https://glm.io/132504 )
Bürosuite: Microsoft Office für iOS wird teamfähig   
(31.01.2018, https://glm.io/132489 )
Gemeinsame Bearbeitung: Office für Mac wird teamfähig   
(22.01.2018, https://glm.io/132281 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/