Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1002/73375.html    Veröffentlicht: 24.02.2010 16:04    Kurz-URL: https://glm.io/73375

Bundestag: Einheitliche Notebooknetzteile sind wünschenswert

Forderung nach gesetzlicher Norm wird aber an die EU weitergereicht

Der Petitionsausschuss des Bundestages hält einheitliche Netzteile für Notebooks zwar für eine schöne Sache, fühlt sich dafür aber nicht zuständig. Der Vorschlag wird an die EU weitergereicht.

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat eine Forderung nach einer Vereinheitlichung der Netzteile für Notebooks begrüßt. Eine Petition, die das befürwortet, soll an das Europäische Parlament weitergeleitet werden, so der einstimmige Beschluss des Gremiums.

"Eine Vereinheitlichung wäre sowohl aus Verbrauchersicht als auch unter ökologischen Gesichtspunkten wünschenswert", betonten die Abgeordneten. Eine gesetzliche Regelung, die nur die Vermarktung bestimmter Netzteile in Deutschland erlauben würde, würde aber gegen die Grundsätze des freien Warenverkehrs in der EU verstoßen, so die Meinung der Abgeordneten. Für eine Harmonisierung wäre die Europäische Kommission zuständig.

Ein Petent hatte am 5. Mai 2009 mit schlichten Worten gefordert: "Der Deutsche Bundestag möge beschließen... , dass es einheitliche Netzteile für Laptops und Notebooks gibt." Als Vorbild sollten die einheitlichen Netzteile für Mobiltelefone gelten. Die Forderung wurde im Internet jedoch nur von rund 350 Menschen unterstützt.

Befürworter der Petition merkten an, dass 90 Prozent aller Notebooks mit zwei bis drei Leistungsklassen abgedeckt werden könnten. Gegner argumentieren, dass innovative Produkte wie ein Apple-Netzteil mit Magsafe-Anschluss und Lade-LEDs mit staatlichen Normen verhindert würden. So unterschiedliche Gerätetypen wie ein 10-Zoll-Tablett-PC und eine mobile Workstation mit zwei Festplatten und Dual-Grafik könnten nicht auf "richtige" Leistungen und Stecker festgelegt werden, die dann alle paar Monate an die Realität angepasst werden müssten.

Die EU-Kommission hat sich jedoch bereits an eine Regelung zur Energieeffizienz externer Netzteile gewagt und dazu eine Verordnung verabschiedet. Die Wandlungsverluste der Netzteile sollen demnach bis 2020 um fast ein Drittel gesenkt werden. Die erste Generation neuer, nicht an ein bestimmtes Ladegerät gebundener Mobiltelefone dürfte 2010 auf dem EU-Markt erhältlich sein. Durch alte Netzteile entstehen derzeit mehrere tausend Tonnen Abfall pro Jahr.

Schnell laden oder kleineres Netzteil?

Bisher tummeln sich am Markt eine Vielzahl von Netzteilen für Notebooks, die nicht nur unterschiedliche Spannungen und Stromstärken abdecken. Auch die Konzepte, etwa moderne Schaltnetzteile oder herkömmliche Spannungswandler, unterscheiden sich. Letztere Bauform ist vor allem bei sehr günstigen Geräten noch verbreitet, die beispielsweise als "Universalnetzteil" angeboten werden. Die Effizienz dieser Wandler liegt weit unter der von zusätzlich recht kompakten Schaltnetzteilen.

Die Hersteller von mobilen Geräten stimmen die Netzteile nicht nur nach dem zu versorgenden Gerät ab: Dabei ist in erster Linie eine effiziente Wandlung der verschiedenen, in einem Notebook benötigten Spannungen aus einer Eingangsspannung zu berücksichtigen. Zusätzlich entscheidet das Netzteil aber auch darüber, wie schnell der Akku geladen werden kann. So hatte beispielsweise Asus bei seiner ersten Netbook-Generation ein sehr kleines Steckernetzteil beigelegt. Das brachte so wenig Leistung, dass der Akku über vier Stunden zum Laden brauchte. Auf Druck der Kunden war bei folgenden Eee PCs wieder ein herkömmliches Schaltnetzteil mit zwei Kabeln und höherer Ladeleistung zu finden.

Bereits seit dem 5. Januar 2010 ist die EU-Verordnung zum Standby-Betrieb in Kraft, in der PC-Branche oft "EUP" genannt. Demnach dürfen in der EU nur noch Geräte verkauft werden, die im Standby-Betrieb weniger als 1 Watt Leistung aufnehmen, 2013 reduziert sich dieser Wert auf 0,5 Watt. [von Nico Ernst und Achim Sawall]  (asa)


Verwandte Artikel:
EU-Kommission will effizientere externe Netzteile   
(06.04.2009, https://glm.io/66349 )
Seasonic Prime 600W Titanium Fanless: Das bisher beste passiv gekühlte Netzteil   
(24.01.2018, https://glm.io/132327 )
Schweizer Petition gegen Verbot von "Killerspielen"   
(23.02.2010, https://glm.io/73330 )
Petition für offene Formate in Bundesbehörden   
(07.11.2005, https://glm.io/41449 )
Bundeshack: Ausländischer Geheimdienst soll Regierung gewarnt haben   
(02.03.2018, https://glm.io/133112 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/