Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1002/72871.html    Veröffentlicht: 03.02.2010 22:49    Kurz-URL: https://glm.io/72871

Cisco: Letztes Quartal hat dramatische Verbesserung gebracht

Netzwerkausrüster macht 1,9 Milliarden US-Dollar Gewinn

Cisco hat in den vergangenen drei Monaten in allen Bereichen dramatisch zugelegt. Der weltgrößte Netzwerkausrüster steigerte den Gewinn um 23 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar.

Cisco Systems hat in seinem zweiten Quartal (November 2009 bis Januar 2010) einen Gewinn von 1,9 Milliarden US-Dollar (32 Cent pro Aktie) erzielt. Das bedeutet einen Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 1,5 Milliarden US-Dollar (26 Cent pro Aktie).

Vor Sonderposten betrug der Gewinn des weltgrößten Netzwerkausrüsters 40 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten nur 35 Cent pro Aktie erwartet. Der Umsatz wuchs um 8 Prozent auf 9,8 Milliarden US-Dollar und lag damit über den Analystenprognosen von 9,4 Milliarden US-Dollar.

"Die Ergebnisse des zweiten Quartals haben unsere Erwartungen übertroffen, und wir glauben, dass sie ein klares Indiz dafür sind, dass wir in die zweite Phase der wirtschaftlichen Erholung eintreten. In dem Quartal sahen wir dramatische Verbesserung in allen Bereichen und die sequentielle Beschleunigung des Geschäfts in fast allen Sektoren", sagte Konzernchef John Chambers bei der Bekanntgabe des Quartalsberichts am heutigen 3. Februar 2010.

Nachtrag vom 04. Februar 2010, 12:49 Uhr:

In der Telefonkonferenz mit Analysten kündigte Chambers an, dass Cisco in den kommenden Quartalen bis zu 3.000 Neueinstellungen plant. Gegenwärtig hat Cisco 65.000 Beschäftigte.

"Dies ist eine der robustesten positive Trendwenden, die ich in meiner Karriere gesehen habe", fügte er hinzu. Cisco sei in allen Produktbereichen und auf allen Kontinenten gewachsen, was eindeutig auf eine allgemeine wirtschaftliche Erholung hindeute. Cisco ist eines der ersten führenden IT-Unternehmen, dass Geschäftszahlen für den Monat Januar 2010 vorlegt.  (asa)


Verwandte Artikel:
Cisco-Chef trotz rückläufigen Gewinns optimistisch   
(05.11.2009, https://glm.io/70989 )
Cisco-Chef: "Das war die härteste Phase unseres Lebens"   
(06.08.2009, https://glm.io/68881 )
Kollaborationssoftware: IBM ersetzt E-Mails durch Slack   
(26.02.2018, https://glm.io/132990 )
Fiber To The Curb: EWE baut sein FTTC-Netz mit Adtran aus   
(05.03.2018, https://glm.io/133141 )
Router und Switches: Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt   
(12.02.2018, https://glm.io/132714 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/