Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1001/72260.html    Veröffentlicht: 07.01.2010 16:18    Kurz-URL: https://glm.io/72260

Sony-Kompaktkamera mit GPS, Kompass und Panoramafunktion

Cyber-shot DSC-HX5V mit 10fach-Zoomobjektiv

Sony hat mit der DSC-HX5V eine Kompaktkamera mit 10fach-Zoomobjektiv und einem Sensor mit 10,2 Megapixeln vorgestellt, die mit einem GPS-Empfänger, einem Kompass sowie einer HDR- und Panoramafunktion ausgerüstet ist, die beide ohne Stativ benutzt werden können.

In der DSC-HX5V kommt Sonys Exmor-Sensor zum Einsatz, der vor allem in lichtarmen Situationen für gute Fotos sorgen soll. Sony hat dazu die Schaltkreise und Verdrahtung hinter die Fotodioden gelegt, was die Lichtausbeute erhöhen soll. Der 1/2,4-Zoll-Sensor erreicht eine Auflösung von 10,2 Megapixeln. Seine Serienbildgeschwindigkeit liegt bei zehn Bildern pro Sekunde unter Beibehaltung der vollen Auflösung.

Das Kameradisplay ist 3 Zoll groß und erreicht die übliche Auflösung von 230.000 Bildpunkten. Die Objektivbrennweite reicht von 25 bis 250 mm (Kleinbild). Durch eine mechanische Bildstabilisierung soll es auch bei langen Belichtungszeiten trotz der langen Telebrennweite zu wenig Verwacklern kommen.

Wem die Weitwinkelbrennweite nicht ausreicht, kann sie künstlich durch die eingebaute Panoramafunktion erweitern, indem einfach zwei Aufnahmen zusammengehängt werden, die insgesamt einen größeren Blickwinkel aufnehmen. Die Panoramafunktion ist wie schon in anderen Sony-Kompaktkameras ohne Stativ möglich. Der Fotograf zieht beim Auslösen einfach die Kamera in die gewünschte Blickrichtung. Die Kamera setzt danach die Bilder selbstständig zusammen. Dabei sollen auch bewegte Objekte erkannt und durch die Bewegung verursachte Unschärfen automatisch ausgeglichen werden.

Das gilt auch für die HDR-Funktion, bei der die Kamera nicht bewegt wird, aber zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtungszeit gemacht werden, die dann zu einem Bild mit hohem Dynamikumfang verrechnet werden. Auch hier ist kein Stativ erforderlich.

Mit dem eingebauten GPS und dem Kompass können der Aufnahmestandort und die Blickrichtung aufgezeichnet und am PC mit einer Kartensoftware lokalisiert werden. Bei Fotos und Videos werden diese Daten von der Kamera mit in die Bilddaten geschrieben.

Die Cyber-shot DSC-HX5V ist wie viele der aktuellen Digitalkameras mit einer Lächel-Auslöse-Automatik und einer automatischen Motivprogrammwahl ausgestattet. Die Gesichtserkennung wird nun auch für die Selbstporträtfunktion genutzt. Mit ausgestreckter Hand nimmt sich der Fotograf selbst ins Visier. Sobald er von der Kamera erkannt wird und damit der Bildausschnitt richtig gewählt wurde, klickt der Verschluss. Das soll auch mit zwei Gesichtern im Sucher funktionieren.

Neben Fotos kann die DSC-HX5V auch HD-Videos mit 1.920 x 1.080i Bildpunkten im AVCHD-Format zusammen mit Stereoton aufnehmen. Die Bildstabilisierung wird auch beim Filmen eingesetzt. Die HX5V kann noch Sony-Memorysticks benutzen, bietet aber schon einen Schacht für eine SD-/SDHC-Karte. Sony läutet langsam das Ende des eigenen Memorystick-Format zugunsten von SD-Karten ein.

Die HX5V wird über USB mit dem Rechner oder Drucker verbunden. Über ein HDMI-Kabel kann sie auch an einen Fernseher oder Projektor angeschlossen werden. Die Cyber-shot DSC-HX5V misst 103 x 57,7 x 24,6 mm und wiegt leer 170 Gramm. Sie soll ab Anfang März 2010 für rund 360 Euro in den Handel kommen.

Mit dem gleichen Bildsensor bestückt Sony auch seine neue Cyber-Shot TX7. Sie ist mit einem 4fach-Zoom ausgerüstet und nimmt Videos mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Ihr fehlen aber der Kompass und das GPS. Dafür besitzt die TX7 einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit 921.000 Pixeln. Panoramen und HDRs nimmt sie ebenso auf wie die HX5V. Die TX7 ist jedoch mit 97,8 x 59,5 x 17,5 mm deutlich kompakter und besitzt ein innen liegendes Objektiv. Die Cyber-shot DSC-TX7 soll rund 400 Euro kosten und Anfang Februar 2010 in den Handel kommen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Neue Dualkamera angeschaut: Sony will ISO 51.200 in Smartphones bringen   
(28.02.2018, https://glm.io/133039 )
Sony stellt Camcorder mit GPS und 3D-Bildstabilisator vor   
(09.07.2009, https://glm.io/68243 )
Sony: Alpha 7 III erhält Vollformat-Sensor mit hohem Dynamikumfang   
(27.02.2018, https://glm.io/133038 )
E-Bajonett: Sony bringt 18-135-mm-Objektiv für seine Systemkameras   
(09.01.2018, https://glm.io/132034 )
Roadmap: Sony plant 100-Megapixel-Sensor für Mittelformatkameras   
(17.11.2017, https://glm.io/131199 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/