Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0912/72100.html    Veröffentlicht: 28.12.2009 15:32    Kurz-URL: https://glm.io/72100

Petition für HDTV über Kabel Deutschland

Kunden drängen auf Einspeisung von Free-HDTV der öffentlich rechtlichen Sender

Kabel Deutschland lässt die Kunden in Sachen HDTV darben - die hoffen nun mit einer Petition ihrerseits Druck auf den größten deutschen Kabelnetzbetreiber auszuüben. Dieser weigert sich weiterhin, das kostenlose HDTV-Angebot der öffentlich rechtlichen Sender einzuspeisen - und zählt auch ansonsten zu den Schlusslichtern, wenn es um HDTV geht.

Wer HDTV über Kabel Deutschland beziehen will, muss derzeit Sky hinzubuchen. Konkurrent Kabel BW bietet hingegen zusätzlich zu den sieben kostenpflichtigen Sky-HD-Sendern und einigen weiteren Pay-TV-Sendern auch die sieben Free-TV-Sender Das Erste HD, ZDF HD, Anixe HD, Luxe HD, Euro1080/HD1, HD Campus TV und ServusTV HD an. Ein weiterer Ausbau ist geplant - Kabel BW hofft, die großen privaten Sendergruppen für die Einspeisung zu gewinnen.

Bei Kabel Deutschland sind weder die privaten, noch die öffentlich rechtlichen Free-HDTV-Sender zu finden - da überrascht es auch nicht, dass den Abonnenten weiterhin Receiver ohne HD-Unterstützung angeboten werden und es kaum HDTV-Receiver mit Kabel-Deutschland-Absegnung gibt. Kabel Deutschland fordert, dass die Kosten für die HDTV-Übertragung auch von den öffentlich-rechtlichen Sendern getragen werden müssten. Diese weigerten sich jedoch mehrfach zur Kasse gebeten zu werden.

Zwar wurde die Leichtathletik-WM in letzter Sekunde auch hochauflösend über das Netz von Kabel Deutschland übertragen, indem zwischenzeitlich Das Erste HD und ZDF HD eingespeist wurden. Eine dauerhafte Einigung gab es jedoch offenbar nicht, sehr zum Ärger der HDTV-interessierten Kunden. Diese hoffen nun mit einer Petition Druck ausüben zu können.

Die Online-Petition trägt den Titel 'ARD, ZDF und Eins Festival HD-Showcases - Einspeisung von Kabel Deutschland - Jetzt und sofort !'. Sie fordert die Kabel-Deutschland-Geschäftsführung zum Handeln auf: "Führen Sie intensive Gespräche, verhandeln Sie 14 Stunden am Tag mit den Anbietern - Aber zuerst einmal Einspeisung der HD-Programme - Jetzt !" Entsprechend hoffen die Initiatoren auf rege Unterstützung und bitten um Unterzeichnung der Petition.  (ck)


Verwandte Artikel:
Leichtathletik-WM in HD auch bei Kabel Deutschland   
(14.08.2009, https://glm.io/69077 )
Glasfaserkabel zerstört: Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet   
(18.02.2018, https://glm.io/132839 )
Clever HD - eigenes HDTV-Paket bei Kabel BW   
(26.11.2009, https://glm.io/71487 )
Gerichtsurteil: Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen   
(18.01.2018, https://glm.io/132242 )
HD+ - auch für Receiver mit CI-Schnittstelle   
(23.12.2009, https://glm.io/72055 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/