Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0004/7178.html    Veröffentlicht: 06.04.2000 19:21    Kurz-URL: https://glm.io/7178

ELSA will Modem-Marktführer in Europa werden

Absatzziel von drei Millionen Analogmodems in 2000

Nachdem der Hardwarehersteller ELSA 1999 mit 1,16 Millionen verkauften Modems in Europa seine Absatzzahlen gegenüber 1998 bereits verdreifachen konnte, strebt das Unternehmen nun für das Jahr 2000 die europäische Marktführerschaft an. Geplant ist ein Absatz von mehr als 3 Millionen 56K-Modems in Europa.

Der Grund für das selbstbewusste Auftreten von ELSA sind die jüngsten Ankündigungen des Konkurrenten 3Com, das Modemgeschäft aufzugeben. Dadurch wird die Position von ELSA im europäischen Markt gestärkt. Das Unternehmen erwartet trotz ISDN-Boom mindestens bis zum Jahr 2002 ein ungebrochenes Wachstum im europäischen Modem-Markt.

Ebenfalls steigern will ELSA sein Geschäft mit Kabelmodems, DSL- und ISDN-Routern und drahtlosen Netzwerken. Für das Jahr 2000 hat sich ELSA das Ziel gesetzt, zu den Top-3-Herstellern im europäischen Access-Routermarkt aufzurücken.

Der Mitte Februar von ELSA gestartete deutsche Call-by-Call-Internetdienst ElsaNet soll zudem im Laufe des Jahres auch in weiteren europäischen Ländern angeboten werden - vielleicht als ideale Ergänzung zu den eigenen Modems?  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/