Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0912/71705.html    Veröffentlicht: 07.12.2009 17:53    Kurz-URL: https://glm.io/71705

Erstes Pixel-Qi-Display kommt in ein Multitouchtablet

Einige Displays sollen auch der Bastlercommunity zur Verfügung gestellt werden

Pixel-Qi-Displays mit dem Namen 3qi sind sonnentauglich, energiesparend und günstig herzustellen, davon überzeugen können sich Anwender vermutlich schon im Januar 2010, denn die Firma macht Andeutungen, zur CES erste Produkte ausstellen zu können.

Wie die Pixel-Qi-Chefin Mary Lou Jepsen in dem Pixel-Qi-Blog ankündigt, sollen die ersten der stromsparenden Displays in einem speziellen Tablet eines noch ungenannten Herstellers verbaut werden. Jepsen war zuvor Technikchefin des One-Laptop-Per-Child-Projekts.

Das Pixel-Qi-Display soll in dem Tablet-PC multitouchfähig sein. Ob es sich dabei um einen Convertible-Tablet-PC oder um einen Slate-PC handelt, gibt Jepsen nicht an. Verbaut wird die erste Charge der Displays, deren Produktion Pixel Qi erst vor kurzem angekündigt hat.

Die ersten Displays sollen besonders dünn sein. Offenbar auf Wunsch des Herstellers. Normaldicke Displays, die dann vermutlich günstiger sind, wird es wohl auch geben. Im ersten Quartal will Pixel Qi die Anzahl der produzierten Displays nochmals steigern.

Im selben Quartal will die Firma auch eine geringe Anzahl der Displays an Bastler abgeben, die damit zum Beispiel ihr Netbook umrüsten können und so nicht nur längere Laufzeiten erreichen sollen, sondern auch unter sehr hellem Sonnenlicht noch mit dem Gerät arbeiten können. Es ist dann zwar nicht mehr möglich, Farbinformationen zu erkennen, aber eine kontrastreiche zweifarbige Darstellung von Inhalten ist dennoch möglich.

Pixel Qi wird Anfang Januar 2010 auf der CES in Las Vegas, USA, vertreten sein. Mit wem Produkte vorgestellt werden, will Pixel Qi allerdings noch nicht bekanntgeben.  (ase)


Verwandte Artikel:
Pixel Qi: Neue Displaytechnik ab Dezember 2009   
(27.11.2009, https://glm.io/71506 )
Pixel Qi: Bei hellem Sonnenschein lesbares Notebook-Display   
(04.06.2009, https://glm.io/67560 )
OLPC: Kleinschreibung und kein XO-2   
(03.11.2009, https://glm.io/70925 )
Weitere führende Mitarbeiter verlassen OLPC   
(25.04.2008, https://glm.io/59304 )
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor   
(15.02.2018, https://glm.io/132451 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/