Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/71557.html    Veröffentlicht: 30.11.2009 18:07    Kurz-URL: https://glm.io/71557

Openoffice.org 3.2 auf 2010 verschoben

Release Candidate für Mitte Dezember 2009 geplant

Eigentlich sollte Openoffice.org im Dezember 2009 in der Version 3.2 erscheinen, doch daraus wird nichts. Die Entwickler entschieden sich jetzt, die Veröffentlichung ins nächste Jahr zu verschieben.

Aktuell liegt Openoffice.org 3.2 in einer Betaversion vor. Am 17. Dezember 2009 soll nach aktueller Planung ein Release Candidate folgen. Da danach erst einmal eine Weichnachtspause folgt, wird die Finalversion erst im Januar 2010 veröffentlicht, ein genaues Datum steht noch nicht fest.

Openoffice.org 3.2 bringt vor allem Detailverbesserungen mit. Dazu zählen neue Diagrammfunktionen, eine flexiblere Handhabung von Datenbankformularen, eine Kommentarfunktion in Impress und Draw sowie Unterstützung für den Verschlüsselungsalgorithmus RC4, der auch in den Office-Paketen von Microsoft verwendet wird. Auch werden Graphite- und Postscript-basierte Opentype-Fonts unterstützt und darauf geachtet, dass die ODF-Spezifikationen eingehalten werden. Zudem wurden die Makrofunktion erweitert.
Details zu den Neuerungen in Openoffice.org 3.2 bietet unser Artikel zur Betaversion der freien Officesuite.  (ji)


Verwandte Artikel:
Openoffice.org 3.2: Betaversion ist fertig   
(19.10.2009, https://glm.io/70550 )
OpenOfficeMouse - 18 Tasten und ein Joystick   
(08.11.2009, https://glm.io/71036 )
Ehemalige Sun-Projekte: Open Source à la Oracle   
(02.01.2017, https://glm.io/125015 )
Officesuite: Libreoffice 6.0 bringt PGP-Signaturen und bessere Formulare   
(31.01.2018, https://glm.io/132504 )
Microsoft: Office 2019 kommt 2018   
(27.09.2017, https://glm.io/130280 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/