Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/71450.html    Veröffentlicht: 25.11.2009 09:59    Kurz-URL: https://glm.io/71450

Debian 6 wird im Frühjahr eingefroren

Entwicklungsstopp für Squeeze im März 2010

Für die nächste Version 6 der Linux-Distribution Debian sollen ab März 2010 keine neuen Pakete oder Funktionen mehr zugelassen werden. Entwickler peilen einen Veröffentlichungstermin vor Juli 2010 an.

Ab März 2010 sollen in die nächste Debian-Version 6, Codename "Squeeze", keine neuen Pakete oder Funktionen mehr einfließen. Ab diesem Termin soll in mehreren sogenannten Bug-Squashing-Parties bestehender Code stabilisiert und bereinigt werden.

Parallel dazu läuft die Organisation für die Entwicklerkonferenz Debconf im Juli 2010 an. Die Konferenz findet erstmals in den USA statt. Bis dahin soll Debian 6 "Squeeze" bereits erschienen sein, so Projektleiter Steve McIntyre.  (jt)


Verwandte Artikel:
Google: Chromebooks bekommen "Linux-VMs" und "Terminal"   
(27.02.2018, https://glm.io/133030 )
Router-Distro: Lede und OpenWRT erwägen Zusammenschluss   
(10.05.2017, https://glm.io/127738 )
Lizenzbestimmungen: Linux-Abmahnungen verunsichern Elektronikbranche   
(05.03.2018, https://glm.io/133139 )
Virtualisierung: Microsoft will einfach nutzbare Ubuntu-Gäste für Hyper-V   
(01.03.2018, https://glm.io/133082 )
IaaS: Openstack Queens unterstützt vGPUs und Container   
(01.03.2018, https://glm.io/133080 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/