Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/71309.html    Veröffentlicht: 19.11.2009 08:31    Kurz-URL: https://glm.io/71309

Foto- und Diascanner sichern direkt auf Speicherkarten

PC-Beteiligung überflüssig

Pandigital hat zwei portable Scanner vorgestellt, die die Scans direkt auf der eingesteckten Speicherkarte ablegen können. Ein PC ist nicht erforderlich.

Der "Pandigital Photolink One-Touch 5x7" nimmt Fotos mit einem Format von maximal 13 x 18 cm auf und digitalisiert sie mit 1.800 x 1.200 Pixeln. Die Kartenschächte fassen SD-, Memorystick-, MMC- und xD-Cards.

Der Scanner Photolink-One-Touch 5x7 soll 130 US-Dollar kosten.

Etwas mehr Funktionen bietet der Photolink Personal Photo Scanner. Er kann zwar nur 10 x 15 cm große Abzüge einscannen, doch darüber hinaus auch einen Filmstreifen oder ein gerahmtes 35-mm-Dia. Die Auflösung liegt ebenfalls bei 1.800 x 1.200 dpi. Das ist zwar für die Darstellung am Display und den E-Mail-Versand ausreichend, für die Nachbearbeitung oder den Druck jedoch zu wenig. Die Vorlagen werden vom Scanner eingezogen und müssen Stück für Stück eingelegt werden, da es kein Vorlagenmagazin gibt.

Die Scanner werden mit einem Netzteil betrieben - eine Steckdose muss im Gegensatz zu einem Rechner immer in der Nähe sein. Über den USB-Anschluss können die Scanner auch an den PC angeschlossen werden.

Der Photolink Personal Photo Scanner von Pandigital soll ebenfalls 130 US-Dollar kosten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Scanner speichert direkt auf SD-Karten   
(27.11.2008, https://glm.io/63803 )
Contactless Payment: Gemalto testet biometrische kontaktlose Kreditkarte   
(08.01.2018, https://glm.io/132025 )
Epson: Ecotank-Drucker für das Heimbüro druckt in A3   
(01.09.2017, https://glm.io/129832 )
HP: A3-Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahler für kleine Büros   
(16.08.2017, https://glm.io/129504 )
Gefälschte Euros mit optischer Maus erkennen   
(18.11.2009, https://glm.io/71295 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/