Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/71069.html    Veröffentlicht: 10.11.2009 08:39    Kurz-URL: https://glm.io/71069

Paint.net 3.5 zollt Windows 7 Tribut

Finale Version 3.5 der Bildbearbeitung erschienen

Die Bildbearbeitung Paint.Net 3.5 steht in der finalen Version 3.5 zum Download bereit. Die Benutzeroberfläche zeigt eine stärkere Orientierung an den neuen Windows-Versionen Vista und 7. Neue Effekte wie Verzerrungen und Unschärfe kamen ebenso dazu wie Geschwindigkeitsverbesserungen.

Paint.Net 3.5 zeigt wie die Beta unter Vista und Windows 7 halbdurchsichtige Rahmen und Schattenwürfe. Dazu muss die Glass-Oberfläche aber auch aktiviert sein. Für XP-Nutzer sieht Paint.net gegenüber der Vorversion unverändert aus.

Die Entwickler betonen auch die verbesserte Arbeitsgeschwindigkeit und den niedrigeren Hauptspeicherverbrauch. Auch die Akkubelastung von Notebooks soll reduziert werden - dazu wurde das Auswahlwerkzeug verändert. Es wird nicht mehr animiert.

Das Programm soll außerdem schneller starten und Bilder mit mehr Tempo öffnen. Auch auf der Festplatte benötigt das Bildbearbeitungsprogramm nun rund 12 MByte weniger Platz. Für Paint.net wird zwingend das .NET Framework 3.5 SP1 benötigt. Fehlt es, wird es automatisch nachinstalliert.

Das Textwerkzeug wurde komplett neu entwickelt und soll weniger Probleme mit Abstürzen und fehlenden Schriften aufweisen. Unter Windows 7 wird Directwrite anstatt GDI (Graphics Device Interface) eingesetzt. Unter Windows Vista wird DirectX 11 empfohlen, um diese Funktion zu nutzen. Andernfalls wird hier GDI+ eingesetzt. Um neu installierte Fonts im Schriftwerkzeug anzuzeigen, muss Paint.net nun auch nicht mehr neu gestartet werden. Die Darstellung der Schriften im Auswahldialog wurde außerdem verbessert.

Die integrierte Updatefunktion führt Aktualisierungen jetzt im Hintergrund aus - und installiert sie nach einem Neustart des Programms. Bisher blockierte ein Update die Anwendung. Die vollständige Liste aller Änderungen haben die Entwickler im Blog veröffentlicht.

Paint.Net 3.5 kann ab sofort heruntergeladen und kostenlos genutzt werden. Zahlreiche Plug-ins werden über ein Forum von Paint.net zum Download angeboten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Paint.Net 3.5: Oberfläche an Vista und Windows 7 angepasst   
(22.09.2009, https://glm.io/69985 )
Bildbearbeitung: Google gibt Nik Collection auf   
(31.05.2017, https://glm.io/128112 )
Form & Visions veröffentlicht Eclipse für NT   
(27.02.2000, https://glm.io/6516 )
Loupedeck im Test: Lightroom mit Dreh   
(21.12.2017, https://glm.io/131760 )
Abo-Software: Adobe veröffentlicht letzte Standalone-Version von Lightroom   
(20.12.2017, https://glm.io/131764 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/