Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/71052.html    Veröffentlicht: 09.11.2009 12:08    Kurz-URL: https://glm.io/71052

QSC macht unerwartet hohen Gewinn

Weniger Neuanschaltungen im ADSL2+-Geschäft

Der DSL-Anbieter QSC macht mehr Gewinn als erwartet und sieht ein Ende der Investitionsphase gekommen. Weniger Neuanschaltungen im ADSL2+-Geschäft halfen, die Ausgaben zu reduzieren. Dennoch stieg der Umsatz leicht an.

QSC hat einen überraschend hohen Quartalsgewinn von 2,1 Millionen Euro erzielt. Der DSL-Anbieter für Geschäftskunden erwartet im Gesamtjahr ein Ebitda (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) am oberen Ende der bisherigen Prognosen von 68 Millionen Euro bis 78 Millionen Euro. Die frei verfügbaren Mittel sollen bis Jahresende von 10 Millionen Euro auf 12 Millionen Euro steigen und die Schulden vollständig verschwinden.

Im dritten Quartal erreichte QSC einen Gewinn von 2,1 Millionen Euro. Die Analysten hatten 1,8 Millionen Euro erwartet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden ebenfalls 2,1 Millionen Euro erzielt. Das Ebitda stieg von 18,3 Millionen Euro auf 19,2 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte nur leicht von 103,6 Millionen Euro auf 104,4 Millionen Euro und blieb leicht unter den Prognosen der Analysten.

Die Investitionen halbierten sich im dritten Quartal 2009 auf 10,3 Millionen Euro, der Vergleichszeitraum des Vorjahres sei durch eine hohe Zahl von Neukunden im ADSL2+-Geschäft und damit von Investitionen für deren Anschaltung geprägt gewesen, hieß es von dem Unternehmen.

Für das Gesamtjahr 2009 plant QSC nur noch Investitionen von weniger als 50 Millionen Euro, nach 91,4 Millionen Euro im Vorjahr. Nach Ende der Investitionsphase konzentriere sich QSC nun auf die Vermarktung der Produkte und Dienste, erklärte QSC-Chef Bernd Schlobohm. Durch einen frühzeitigen Netzausbau habe die Firma "in einem schwierigen Umfeld die Ertrags- und Finanzkraft von Quartal zu Quartal steigern" können.  (asa)


Verwandte Artikel:
QSC macht mehr Gewinn   
(12.08.2009, https://glm.io/68998 )
United Internet bietet nicht mehr für Hansenet   
(05.11.2009, https://glm.io/70979 )
QSC verspürt Sättigungstendenzen im DSL-Privatkundenmarkt   
(26.02.2009, https://glm.io/65543 )
QSC schreibt wieder schwarze Zahlen   
(05.11.2008, https://glm.io/63383 )
DSL-Anbieter QSC freut sich über gutes Geschäft   
(11.08.2008, https://glm.io/61635 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/