Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0911/70998.html    Veröffentlicht: 05.11.2009 16:21    Kurz-URL: https://glm.io/70998

Novell Pulse - Echtzeit-Collaboration mit Google Wave

E-Mail, Dokumente und Blogs in einer Applikation

Novell hat mit Pulse eine neue Plattform zur Zusammenarbeit (Collaboration) in Echtzeit vorgestellt, die auch mit Googles Echtzeit-Kommunikationsplattform Wave zusammenarbeiten soll.

Novell Pulse kombiniert E-Mail, das Erstellen von Dokumenten sowie Blogwerkzeuge mit Sicherheits- und Managementfunktionen. Da Puls das Google Wave Federation Protocol unterstützt, ist auch eine Anbindung an Googles noch in der Entwicklung befindliche Echtzeit-Kommunikationsplattform möglich, wobei Novell Pulse als Wave Provider auftritt.

Mit Pulse sollen Menschen Dokumente austauschen und bearbeiten, zusammen durch Webseiten browsen und sich digital in Echtzeit unterhalten. Eingehende Informationen landen in einer einheitlichen Inbox und können nach Personen sowie Themen gefiltert werden. Zudem ist eine Chatfunktionen mit Präsenzinformationen integriert.

Novell Pulse kann sowohl lokal auf eigenen Servern betrieben als auch als Cloud-Computing-Dienst genutzt werden. Noch ist Pulse nicht verfügbar. Erst im Frühjahr 2010 will Novell eine erste Betaversion veröffentlichen, die Cloud-Implementierung soll in der ersten Jahreshälfte 2010 verfügbar sein. Die On-Premise-Implementierung zur lokalen Installation soll später folgen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Google: Erste Teile von Wave als Open Source   
(29.07.2009, https://glm.io/68659 )
Google Wave sucht Kontakt   
(03.11.2009, https://glm.io/70904 )
Chatsoftware für Firmen: Microsoft Teams soll verteiltes Arbeiten ermöglichen   
(15.03.2017, https://glm.io/126724 )
Personal-Information-Manager: KDE-Entwickler zeigt erste Vorschau auf E-Mail-Client Kube   
(06.03.2017, https://glm.io/126541 )
Raindrop - Mozilla stellt Konkurrent für Google Wave vor   
(23.10.2009, https://glm.io/70667 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/