Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0910/70578.html    Veröffentlicht: 20.10.2009 11:18    Kurz-URL: https://glm.io/70578

E-Book-Reader von Barnes & Noble soll 259 US-Dollar kosten

Offizielle Vorstellung des Nook voraussichtlich heute Abend

Am heutigen Dienstag wird die US-Buchhandelskette Barnes & Noble voraussichtlich ihren E-Book-Reader der Öffentlichkeit vorstellen. Vorab sind weitere Details zu dem Gerät durchgesickert.

Das Wall Street Journal hat weitere Details zum geplanten E-Book-Reader von Barnes & Noble herausgefunden. Danach wird das Gerät den Namen Nook tragen und 259 US-Dollar kosten - so viel wie derzeit Amazons E-Book-Reader Kindle.

E-Books verleihen

Das gehe aus einer Anzeige vor, die in der Wochenendausgabe der New York Times erscheinen soll, die der Zeitung vorliege. Die Buchhandelskette wirbt zudem mit der Möglichkeit, digitale Bücher an andere Besitzer eines Nooks zu verleihen. Laut der Anzeige wird es eine Website zu dem E-Book-Reader mit der Domain Nook.com geben, die derzeit jedoch nicht erreichbar ist.

Anfang Oktober 2009 hatte das Wall Street Journal erstmals berichtet, dass die Buchhandelskette, die im Juli 2009 einen Shop für digitale Bücher eröffnet hat, einen eigenen E-Book-Reader auf den Markt bringen will. In der vergangenen Woche waren technische Details des Geräts bekannt geworden. So soll es über ein 15 cm (6 Zoll) großen Bildschirm mit der E-Ink-Technik verfügen. Darunter soll sich ein kleines LC-Display befinden, auf dem der Leser den Buchdeckel in Farbe anschauen kann und das als virtuelle Tastatur dienen soll.

FCC-Freigabe

Der US-Branchendienst Cnet berichtet zudem, dass das Unternehmen bereits im September die Freigabe von der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FTC) für den Verkauf eines E-Book-Readers mit 3G-Schnittstelle bekommen habe.

Barnes & Noble schweigt weiterhin zu den Berichten über einen E-Book-Reader. Für den heutigen Dienstagabend hat das Unternehmen eine Veranstaltung in New York angekündigt. Es wird erwartet, dass das Unternehmen dort den Nook vorstellen wird.  (wp)


Verwandte Artikel:
Bringt Barnes & Noble einen eigenen E-Book-Reader?   
(09.10.2009, https://glm.io/70367 )
iRex kooperiert mit Verizon und Best Buy   
(23.09.2009, https://glm.io/70015 )
IMHO: Freiheit für digitale Bücher!   
(28.08.2009, https://glm.io/69391 )
Konkurrenz für Amazon: Irex kooperiert mit Barnes & Noble   
(25.08.2009, https://glm.io/69324 )
Barnes & Noble eröffnet E-Book-Angebot   
(21.07.2009, https://glm.io/68494 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/