Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0003/7037.html    Veröffentlicht: 29.03.2000 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/7037

Fusion bei Spracherkennung

Lernout & Hauspie übernimmt Dragon Systems

Das belgische Unternehmen Lernout & Hauspie (L&H) kündigte gestern an, seinen US-Konkurrenten Dragon Systems Inc. zu übernehmen. Beide Unternehmen gehören zu den führenden Entwicklern und Anbietern von Lösungen zur Spracherkennung und -verarbeitung.

Die Übernahme beschert L&H etwa 350 neue Angestellte, 170 davon im Bereich Entwicklung. Damit will L&H die Entwicklung neuer Marktsegmente schneller forcieren, insbesondere im Bereich Handhelds und Mobile Devices, Automotive, WAP und Data Mining.

Die Übernahme bezahlt L&H mit 5,45 Millionen eigenen Aktien, bei aktuellem Kurs vom Dienstag knapp 110 Millionen US-Dollar. Dragon System ist mit einem Marktanteil von knapp 50 Prozent Marktführer in den USA.

Bekanntestes Produkt von Dragon Systems ist die NaturallySpeaking, eine Software zur Erkennung natürlicher Sprache.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/