Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/70122.html    Veröffentlicht: 29.09.2009 10:56    Kurz-URL: https://glm.io/70122

Open-Xchange bietet Push-Mail via ActiveSync

PIM-Synchronisierung für die meisten Smartphones

Open-Xchange erweitert seine Groupware-Lösung um Push-Mail und PIM-Synchronisierung via Microsoft ActiveSync für Android-, Blackberry-, iPhone-, Nokia-, Windows-Mobile- und andere Smartphones.

Mit der Zusatzsoftware OXtender for Business Mobility erhalten Nutzer der E-Mail- und Groupwarelösung Open-Xchange neue E-Mails automatisch an ihr mobiles Endgerät gesandt. Auch persönliche Termine, Kontaktdaten und Aufgaben werden synchronisiert.

Open-Xchange nutzt dazu Microsofts ActiveSync-Protokoll, das von den meisten Smartphones unterstützt wird. Windows Mobile 6.x und Apples iPhone werden direkt unterstützt, für andere Geräte wird eine entsprechende Clientsoftware benötigt.

Der OXtender for Business Mobility ist für Open-Xchange Server Edition und Open-Xchange Appliance Edition erhältlich. Das einjährige Softwareabonnement kostet für 25 Anwender im ersten Jahr 362,50 Euro (netto). Für weitere Nutzer fallen 14,50 Euro (netto) an. In den Folgejahren werden für die Software-Maintenance 25 Prozent des Preises für das erste Jahr fällig.  (ji)


Verwandte Artikel:
Open-Xchange bekommt VoIP-Funktion   
(03.09.2009, https://glm.io/69579 )
Open-Xchange - Groupware-Synchronisation mit Mac und iPhone   
(14.05.2009, https://glm.io/67101 )
Scalix unterstützt ActiveSync   
(16.06.2009, https://glm.io/67798 )
Personal-Information-Manager: KDE-Entwickler zeigt erste Vorschau auf E-Mail-Client Kube   
(06.03.2017, https://glm.io/126541 )
Funambol und Open-Xchange arbeiten zusammen   
(15.10.2008, https://glm.io/62930 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/