Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/70077.html    Veröffentlicht: 25.09.2009 16:41    Kurz-URL: https://glm.io/70077

Cloud Hosting bei Host Europe

Virtual Cluster wird als Ressourcenpool aus dedizierten Servern angeboten

Host Europe startet mit dem "Virtual Cluster" einen Cloud-Hosting-Dienst. Unternehmenskunden erhalten einen Hardwarepool, dessen Ressourcen (Prozessor, RAM und Speicherplatz) sie auf beliebig viele und beliebig skalierte virtuelle Maschinen verteilen können.

Im Host Europes Virtual Cluster lassen sich Windows- und Linux-Systeme parallel betreiben und Ressourcen wie CPU, RAM und Storage jederzeit verändern. Automatische Fail-Over-Mechanismen sollen bei einem Hardwaredefekt die verfügbaren Systemressourcen neu verteilen, so dass die auf den fehlerhaften Systemen laufenden Anwendungen sofort wieder verfügbar sind.

Virtual Cluster wird als Ressourcenpool angeboten, der aus mindestens zwei dedizierten Servern besteht und darüber hinaus eine dedizierte Cisco Firewall, Managed Switching, redundante Storage-Anbindung sowie eine Administrationsumgebung umfasst. Der Hoster garantiert eine Verfügbarkeit des Virtual Clusters von mindestens 99,99 Prozent.  (ji)


Verwandte Artikel:
BSA-Studie: Deutschland ist favorisierter Standort für die Cloud   
(06.03.2018, https://glm.io/133175 )
Wordpress.com: 1 Million neue Let's-Encrypt-Seiten   
(09.04.2016, https://glm.io/120236 )
Centriq 2400: Qualcomms Server-CPU ist günstiger und effizienter als Xeon   
(10.11.2017, https://glm.io/131084 )
Amazon AWS S3: Macie soll private Daten absichern helfen   
(15.08.2017, https://glm.io/129498 )
Cloud-Computing: Openstack muss zugänglicher werden   
(09.05.2017, https://glm.io/127698 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/