Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/70008.html    Veröffentlicht: 23.09.2009 11:04    Kurz-URL: https://glm.io/70008

Corels Painter 11 nun auch auf Deutsch zu haben

Boxversion kommt Mitte Oktober 2009 in den Handel

Sieben Monate hat Corel gebraucht, um die Malsoftware Painter 11 auch in deutscher Sprache anbieten zu können. Ab sofort steht die Software als Downloadversion zum Kauf bereit, Boxversionen sollen Mitte Oktober 2009 in die Regale kommen.

Painter 11 erhielt neue, frei bestimmbare Pinselformen, neue Maluntergründe sowie Auswahlwerkzeuge. Mit den Verbesserungen soll die Arbeit von Grafikern unterstützt werden. Mit Painter wird am Bildschirm das Malen mit Kohle, Ölfarben und Acryl auf Papier und anderen Medien simuliert. Dabei können Farben aus einer Palette aufgenommen, vermischt und aufgetragen werden.

Painter 11 steht für Windows und MacOS ab sofort als Downloadversion zur Verfügung. Die Vollversion kostet rund 416 Euro, das Upgrade von einer Vorversion gibt es für 213 Euro. Wer die Boxversion kaufen will, muss noch bis Mitte Oktober 2009 warten, erst dann wird es die Software im Laden geben.  (ip)


Verwandte Artikel:
Corel Painter 11: Bessere Pinsel für die Malsoftware   
(26.02.2009, https://glm.io/65523 )
Deutsches Corel Painter X kommt doch noch   
(09.05.2007, https://glm.io/52182 )
Corel zieht Painter-Update für Windows zurück   
(03.03.2006, https://glm.io/43741 )
Corel bringt Paint Shop Pro Photo Art Suite   
(27.02.2006, https://glm.io/43639 )
Autodraw: Googles neues Malprogramm verbessert klägliche Zeichnungen   
(12.04.2017, https://glm.io/127272 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/