Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/70006.html    Veröffentlicht: 23.09.2009 10:59    Kurz-URL: https://glm.io/70006

Bugbase Wifi - modularer Open-Source-PDA auch für Europa

Bugwifi-Modul zum Nachrüsten für alte Bugbase

Der modulare Open-Source-PDA Bugbase Wifi wird nun auch nach Europa geliefert - neben WLAN unterstützt er auch Bluetooth. Bug Labs will für bestehende Bugbase-Besitzer in den nächsten Wochen ein Bugwifi-Modul nachreichen.

Der Grundbaustein von Bug Labs' modularem PDA ist die seit 2007 erhältliche Bugbase. Diese bietet einen Prozessor mit ARM-Kern (ARM1136JF-S), 128 MByte Arbeitsspeicher, 32-GByte-Onboard-Flashspeicher und einen MicroSD-Kartenleser. Dazu kommen ein Mini-LCD mit Joystick und programmierbaren Knöpfen, eine Ladeelektronik für interne und externe Akkus, Treiber für Displays und verschiedene Schnittstellen wie Fast-Ethernet, 4 x USB 2.0. WLAN nach 802.11b/g sollte ursprünglich integriert sein, musste dann aber aus Open-Source-Lizenzgründen weggelassen werden.

Mit der nun erhältlichen Bugbase Wifi ändert Bug Labs das. Der erneuerte Bugbase-Grundstein verfügt nun über WLAN nach IEEE 802.11b/g und über Bluetooth 2.0 mit EDR. Neu sind auch ein verbessertes Power Management und besser einrastende Dockinganschlüsse für die bis zu vier Bug-Module. Alle Bug-Module - darunter auch eine Kamera, ein kleiner Touchscreen und ein GPS-Empfänger - sollen trotzdem mit beiden Bugbases funktionieren. Als Betriebssystem dient Poky Linux 1.4 auf Basis des Linux-Kernels 2.6.29.

Da die Bugbase Wifi CE-zertifiziert ist und die EU-Richtlinien für die Schadstoffgehalte von PCs (RoHS) einhält, soll die Bugbase Wifi anders als ihre Vorgängerin nun auch in Europa verkauft werden können. Nachdem der modulare Open-Source-PDA nun in Nordamerika und Europa verkauft wird, bereitet sich Bug Labs auf die Belieferung weiterer Märkte vor.

Ebenfalls noch in Vorbereitung ist das Bugwifi-Modul, mit dem die erste Bugbase-Generation um Datenfunk erweitert werden kann. Es soll in den nächsten Wochen lieferbar sein, so Bug Labs im offiziellen Blog.

Die Bugbase Wifi kostet 449 US-Dollar, im Paket mit einigen Modulen und einer MicroSD-Karte mit aktueller Bug-Software werden 749 US-Dollar fällig. Bug Labs verkauft die Hardware über einen eigenen Onlineshop.  (ck)


Verwandte Artikel:
Bug Labs: Modularer Linux-PDA als "Open Source"   
(02.11.2007, https://glm.io/55803 )
Nokia 770 - Google Talk für WLAN-Linux-Handheld   
(16.05.2006, https://glm.io/45333 )
Gemini PDA: Der neue Psion nimmt Form an   
(12.09.2017, https://glm.io/129991 )
PalmOS-Nachfolger wird teilweise Open Source   
(30.10.2006, https://glm.io/48648 )
WLAN-Zubehör für Digitalkameras verschlagwortet Fotos   
(12.08.2009, https://glm.io/68985 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/