Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0909/69865.html    Veröffentlicht: 16.09.2009 10:05    Kurz-URL: https://glm.io/69865

Google veröffentlicht Android 1.6 alias Donut

Erste Geräte mit Android 1.6 sollen im Oktober auf den Markt kommen

Google hat sein Android SDK in der Version 1.6 veröffentlicht. Es basiert auf dem Entwicklungszweig Donut und bringt neue Funktionen für Googles Smartphone-Betriebssystem mit. Erste Geräte mit der neuen Android-Version sollen im Oktober auf den Markt kommen.

Android 1.6 basiert auf dem Entwicklungszweig Donut des Open-Source-Projekts Android und bringt unter anderem Unterstützung für CDMA und zusätzliche Bildschirmgrößen. Das bedeutet, dass künftige Android-Geräte in mehr Netzen funken und mit anderen Displayauflösungen wie QVGA (320 x 240 Pixel) und WVGA (852 x 480 Pixel) umgehen können.

Darüber hinaus bietet Android 1.6 Entwicklern neue Telefon-APIs, um auch die vor allem in den USA verbreiteten CDMA-Netze zu unterstützen.

Suche verbessert

Android 1.6 wartet mit einem neu gestalteten Suchframework auf, das eine einheitliche Suche über unterschiedliche Quellen erlauben soll, von den Bookmarks und der History des Browsers über Kontakte bis hin zur Websuche. Das System lernt, welche Ergebnisse für den Nutzer besonders relevant sind und zeigt diese zuerst, und das bereits beim Tippen. Entwickler können das Framework nutzen, um Inhalte ihrer Applikationen in die Suche zu integrieren.

Kamera wird schneller und macht Videos

Neu ist zudem ein integrierter "Camera Camcorder" für Videoaufnahmen, wobei Nutzer schnell zwischen Film- und Fotoaufnahmen umschalten können. Die Fotogalerie erlaubt zudem die Auswahl mehrerer Bilder, um diese zu löschen. Die Kamera soll mit dem Update deutlich schneller werden. Die Anwendung startet 39 Prozent schneller und die Zeit der einzelnen Aufnahmen will Google um 29 Prozent verkürzt haben.

Google integriert auch VPN-Unterstützung nach 802.1x und einen entsprechenden Konfigurationsdialog, um VPNs nach L2TP/IPSEC mit Pre-Shared-Key oder Zertifikaten nach reinem L2TP und PPTP einzurichten.

System zeigt, welche Anwendungen den Akku wie stark belasten

In Bezug auf die Akkulaufzeit von Geräten soll Android 1.6 mehr Transparenz bieten und zeigt, welche Applikationen und Dienste wie viel Strom verbrauchen. So können einzelne Anwendungen gezielt deaktiviert werden, um die Akkulaufzeit zu erhöhen.

Android lernt sprechen

Integriert wurde auch eine mehrsprachige Sprachsynthese namens Pico. Mit ihr lernen Android-Applikationen sprechen. Unterstützt werden die Sprachen Englisch mit amerikanischem und britischem Akzent, Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch.

Ein neues Gestenframework stellt Entwicklern Funktionen zur Verfügung, um Gesten zu erstellen, zu speichern, zu laden und zu erkennen sowie mit bestimmten Aktionen zu verknüpfen.

Auf Basis eines neuen Accessibility-Frameworks will Google zudem neue Angebote zur Barrierefreiheit zum Download bereitstellen. So können Töne abgespielt werden, wenn sich ein neues Fenster öffnet, oder eine Vibration ausgelöst werden, wenn in einer Liste ganz nach oben gescrollt wurde.

Als Kernel kommt in Android statt Linux 2.6.27 nun 2.6.29 zum Einsatz.

Das Android 1.6 SDK benötigt ein neues Android Development Tool (ADT) und bringt ein neues Werkzeug mit, um Updates und zusätzliche Komponenten wie beispielsweise Add-ons oder Plattformen herunterzuladen. Die Software steht unter developer.android.com bereit.

Android Market neu gestaltet

Der Android Market erhält ein neues Userinterface, dessen Einstiegsseite nach Apps, Games und Downloads aufgeteilt ist. Innerhalb der Kategorien kann nach den meistgekauften und kostenlos heruntergeladenen sowie neuen Applikationen sortiert werden. Zudem gibt es zu allen Titeln nun Screenshots, wenn die Entwickler sie hinterlegen.

Erste Geräte auf Basis von Android 1.6 sollen im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Das Update auf Version 1.5 erschien auch für diverse ältere Android-Geräte. Offizielle Ankündigungen dazu gibt es aber noch nicht.  (ji)


Verwandte Artikel:
Erster Code von Android Donut veröffentlicht   
(27.07.2009, https://glm.io/68600 )
Google: Zweite Developer Preview von Android 8.1 ist da   
(28.11.2017, https://glm.io/131357 )
Android 8.1: Erste Developer Preview ist da   
(26.10.2017, https://glm.io/130825 )
Google Cloud Platform: 50 Prozent mehr Ressourcen für Compute-Engine-Maschinen   
(06.10.2017, https://glm.io/130471 )
Project Treble: Google will Android-Updates revolutionieren   
(13.05.2017, https://glm.io/127803 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/